Liste der Internationalen Meister (Verleihung 1962)

listet die Internationalen Meister im Schach von 1962

Die Liste der Internationalen Meister des Jahres 1962 führt alle Schachspieler auf, die im Jahr 1962 vom Weltschachbund FIDE den Titel Internationaler Meister erhalten haben.

Nona Gaprindaschwili wurde 1978 als erste Frau zum Großmeister ernannt.

Im Dezember 2017 sind mit Nona Gaprindaschwili, Vlastimil Hort, Kick Langeweg und Burkhard Malich noch vier der damals 15 geehrten Spieler am Leben. Sieben der 15 Spieler erreichten später den Großmeistertitel (darunter mit Nona Gaprindaschwili die erste Frau, der dieser Titel verliehen wurde), weiteren zwei Spieler wurde später der Titel eines Ehren-Großmeisters verliehen. Nona Gaprindaschwili wurde außerdem 1976 der neu geschaffene Titel einer Großmeisterin der Frauen verliehen.

LegendeBearbeiten

Die Tabelle enthält folgende Angaben:

  • Name: Nennt den Namen des Spielers.
  • Land: Nennt das Land, für das der Spieler 1962 spielberechtigt war.
  • Lebensdaten: Nennt das Geburtsjahr und gegebenenfalls das Sterbejahr des Spielers.
  • GM: Gibt für Spieler, die später zum Großmeister ernannt wurden, das Jahr der Verleihung an.
  • HGM: Gibt für Spieler, die später zum Ehren-Großmeister ernannt wurden, das Jahr der Verleihung an.
  • weitere Verbände: Gibt für Spieler, die früher oder später für mindestens einen anderen Verband spielberechtigt waren, diese Verbände mit den Zeiträumen der Spielberechtigung (sofern bekannt) an. Wechsel zu einem direkten Nachfolgestaat sind nicht berücksichtigt.

ListeBearbeiten

Name Land Lebensdaten GM HGM weitere Verbände
Johan Barendregt Niederlande 1924–1982
Donald Byrne Vereinigte Staaten 1930–1976
Mato Damjanović Jugoslawien 1927–2011 1964 Kroatien (ab 1992)
Péter Dely Ungarn 1934–2012 1999
Reinhart Fuchs Deutsche Demokratische Republik 1934–2017
Nona Gaprindaschwili Sowjetunion 1941 1978 Georgien (seit 1992)
Alberto Giustolisi Italien 1928–1990
Franciscus Henneberke Niederlande 1925–1988
Károly Honfi Ungarn 1930–1996 1996
Vlastimil Hort Tschechoslowakei 1944 1965 BR Deutschland (seit 1986)
Kick Langeweg Niederlande 1937
Levente Lengyel Ungarn 1933–2014 1964
Burkhard Malich Deutsche Demokratische Republik 1936 1975
Leonid Schamkowitsch Sowjetunion 1923–2005 1965 Israel (1975–1978), Vereinigte Staaten (ab 1979)
Georgi Tringow Bulgarien 1937–2000 1963

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924–2002. Euroadria, Slovenia 2002, OCLC 446052391.