Linda Gray

US-amerikanische Schauspielerin

Linda Ann Gray (* 12. September 1940[1] in Santa Monica, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Filmproduzentin, -regisseurin und -schauspielerin.

Linda Gray auf dem Monte-Carlo Television Festival 2013

LebenBearbeiten

Linda Gray war von 1962 bis zu ihrer Scheidung 1983 mit dem Fotografen und Grafiker Ed Thrasher verheiratet. Aus der Verbindung gingen der Sohn Jeff (1964–2020) und die Tochter Kehly (* 1966, jetzt Kehly Sloane) hervor.[2] Gray ist Miteignerin der Produktionsfirma LG Productions, Inc.

Ihre bekannteste Rolle war die der Sue Ellen Ewing in der Fernsehserie Dallas, die sie von 1978 bis 1989 und 1991 innehatte. Sie war eng mit Larry Hagman befreundet, der in Dallas als J. R. Ewing ihren Mann und den Bösewicht der Serie spielte. In der Fortsetzung der Dallas-Fernsehserie 2012 übernahm sie nach über zwanzig Jahren wieder die Rolle der Sue Ellen.

1982 wurde Gray in Deutschland mit dem Bambi und dem Bronzenen Bravo Otto ausgezeichnet. 1990 hatte sie gemeinsam mit Larry Hagman eine Gastrolle in der RTL-Erfolgsserie Ein Schloss am Wörthersee.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

FilmeBearbeiten

  • 1963: Im Paradies ist der Teufel los (Palm Springs Weekend)
  • 1967: Die Reifeprüfung (The Graduate, Beindouble für Anne Bancroft)
  • 1976: Killerhunde (Dogs)
  • 1979: Die zwei Welten der Jenny Logan (The Two Worlds of Jennie Logan)
  • 1987: Der beste Spieler weit und breit: Sein größter Sieg (Kenny Rogers as The Gambler, Part III: The Legend Continues)
  • 1991: Oscar – Vom Regen in die Traufe (Oscar)
  • 1992: Eiskalter Herzensbrecher (Highway Heartbreaker)
  • 1993: Bonanza – Die Rückkehr auf die Ponderosa (Bonanza: The Return)
  • 1994: Gerechtigkeit für meinen Sohn (Moment of Truth: Broken Pledges)
  • 1994: Joey und Emily (To My Daughter with Love)
  • 1994: Töchter der Rache (Accidental Meeting)
  • 1997: Die Jagd nach dem Baby (When the Cradle Falls)
  • 1998: Moments of Danger (Star of Jaipur)
  • 1998: Dallas: Kampf bis aufs Messer (Dallas: War of the Ewings, Fernsehfilm)
  • 2005: McBride: It’s Murder, Madam
  • 2010: Expecting Mary
  • 2011: The Flight of the Swan
  • 2012: Hidden Moon
  • 2015: Eine perfekte Hochzeit

FernsehserienBearbeiten

Linda Grays deutschsprachige Synchronstimme ist Rita Engelmann.

WeblinksBearbeiten

Commons: Linda Gray – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paul T. Hellmann: Historical Gazetteer of the United States, Taylor & Francis, 2006, S. 118 [1]
  2. Linda Gray Biography (1940–). In: filmreference.com. Abgerufen am 12. September 2020 (englisch).