Hauptmenü öffnen

Li Gwang-sik (* 5. März 1970) ist ein ehemaliger nordkoreanischer Boxer.

Li gewann 1989 hinter Juri Arbatschakow, Sowjetunion, und Pedro Orlando Reyes, Kuba, die Bronzemedaille der Weltmeisterschaften im Fliegengewicht (-51 kg). Dieselbe Medaille gewann er bei den Weltmeisterschaften 1991 im Bantamgewicht (-54 kg) hinter Serafim Todorow, Bulgarien, und Enrique Carrión, Kuba. Bei den Olympischen Spielen 1992 errang Li nach Siegen über Laszlo Bognar, Ungarn (AB 3.), Sergio Reyes, USA (15:8), und Todorow (16:15) und einer Halbfinalniederlage gegen Wayne McCullough, Irland (21:16), ebenfalls die Bronzemedaille.

QuellenBearbeiten

  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Li ist hier somit der Familienname, Gwang-sik ist der Vorname.