Leuchtturm List West

Leuchtturm in Deutschland

Der weiße Leuchtturm List West liegt auf der Sylter Halbinsel Ellenbogen. Er wurde vom Königreich Dänemark erbaut und ist nicht nur der nördlichste Leuchtturm, sondern auch das nördlichste Gebäude Deutschlands. Außerdem ist er der älteste Leuchtturm an der Westküste Schleswig-Holsteins und der erste aus Gusseisen hergestellte Leuchtturm in Deutschland.

Leuchtturm List West
List West Leuchtturm.jpg
Ort: List auf Sylt
schFlag of Schleswig-Holstein.svgSchleswig-Holstein, DeutschlandFlag of Germany.svgDeutschland
Lage: Ellenbogen
Geographische Lage: 55° 3′ 10,6″ N, 8° 24′ 5,1″ OKoordinaten: 55° 3′ 10,6″ N, 8° 24′ 5,1″ O
Seekarte
Leuchtturm List West (Schleswig-Holstein)
Höhe Turmbasis: 7,3 m ü. NN
Turmhöhe: 11,3 m
Feuerhöhe: 19 m
Kennung: Oc.WRG.6s
Nenntragweite weiß: 15 sm (27,8 km)
Nenntragweite grün: 12 sm (22,2 km)
Nenntragweite rot: 10 sm (18,5 km)
Optik: Gürtellinse
Betriebsart: Halogenmetalldampflampe
Funktion: Leit- und Orientierungsfeuer
Bauzeit: 1857
Betriebszeit: seit 1858

Das heute elektrisch betriebene Leit- und Orientierungsfeuer ist mit einer Halogenmetalldampflampe von 230 V/250 W ausgestattet und wird seit 1977 ferngesteuert. Die Kennung ist alle sechs Sekunden eine Unterbrechung des Lichtscheins (Ubr. 6 s), erzeugt durch eine Umlaufblende. Eine Besteigung oder Besichtigung ist nicht möglich.

List West hat einen Zwillingsturm List Ost, der gleichzeitig in Dienst gestellt wurde und mit 13,6 m etwas höher ist.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Leuchtturm List West – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien