Les Menhirs des Platennes

Les Menhirs des Platennes (auch Dolmen les Trois-Pierres-de-la-Crotrie genannt) sind eine Steinreihe bestehend aus drei umgestürzten Menhiren, südöstlich von Saint-Père-en-Retz bei Pornic im Département Loire-Atlantique in Frankreich.

Les Menhirs des Platennes

Die drei intakten Menhire aus Sandstein messen zwischen 4,4 und 5,3 Metern. Reste von einem oder zwei zerbrochenen Menhiren liegen westlicher. Die Steine sind seit 1989 unter dem Namen Pierre Platennes als historisches Denkmal eingetragen.

Der 4,2 m hohe Pierre de la Croterie ist ein Menhir, der von hier stammt und jetzt im Weiler Croterie etwa 4,0 Kilometer nordwestlich von Chauvé steht. Der 3,7 m hohe Menhir de la Pierre-le-Matz steht auch nordwestlich von Chauvé.

LiteraturBearbeiten

  • Jürgen E. Walkowitz: Das Megalithsyndrom. Europäische Kultplätze der Steinzeit (= Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas. Bd. 36). Beier & Beran, Langenweißbach 2003, ISBN 3-930036-70-3.

WeblinksBearbeiten

Commons: Menhirs des Platennes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 10′ 53,2″ N, 2° 1′ 17,6″ W