Lausitz-Arena

Sportmehrzweckhalle im Sportzentrum Cottbus, Brandenburg, Deutschland

Die Lausitz-Arena ist eine Sportmehrzweckhalle im Sportzentrum Cottbus. Der Komplex ist architektonisch mit zwei separaten Hallen angeordnet, wobei die Sportmehrzweckhalle (Dreifeldhalle, Parkettbelag) mit dem zu erwartenden Besucherverkehr in den Vordergrund, die Zweifeldhalle (Kunststoff-Sportbelag) für den Trainings- und Schulbetrieb in den Hintergrund gerückt ist. Die Dreifeldhalle hat eine Kapazität von 2.000 Besuchern und wird für Großveranstaltungen (u. a. Internationales Springer-Meeting, Turnier der Meister) sowie als Spielstätte des Cottbuser Handballvereins LHC Cottbus genutzt.

Lausitz-Arena
Logo der Allianz Arena
Lausitz-Arena 03.JPG
Daten
Ort Cottbus, Deutschland (Brandenburg)
Koordinaten 51° 44′ 22,8″ N, 14° 20′ 31,7″ OKoordinaten: 51° 44′ 22,8″ N, 14° 20′ 31,7″ O
Eigentümer Stadt Cottbus
Betreiber Sportstättenbetrieb der Stadt Cottbus
Baubeginn März 2001
Eröffnung August 2002
Oberfläche Parkett (Dreifeldhalle) und Kunststoffbelag (Zweifeldhalle)
Architekt AG Numrich + Albrecht, Architekten BDA Berlin, ARCUS Bauplanungsgesellschaft mbH Cottbus
Kapazität 2.000
Verein(e)

LHC Cottbus (Handball-Oberliga Ostsee-Spree) Basketballclub "White Devils" Cottbus e.V. (2. Regionalliga Nordost) SC Cottbus Turnen e.V. (DTL 1. Bundesliga)

Veranstaltungen

Leichtathletik:

Gerätturnen:

WeblinksBearbeiten