Physikalische Kennzahl
Name Laufzahl
Formelzeichen
Dimension dimensionslos
Definition
Laufrad-Drehzahl
Volumenstrom
spezifische Stutzenarbeit
Anwendungsbereich Strömungsmaschinen

Die Laufzahl (auch Schnelllaufzahl genannt) ist eine dimensionslose Kennzahl zur Charakterisierung einstufiger Strömungsmaschinen. Sie ist das Verhältnis der Drehzahlen einer Turbomaschine und einer Vergleichsmaschine und spielt eine ähnliche Rolle wie die spezifische Drehzahl .

Die Laufzahl ist von Bedeutung für die Auslegung von Strömungsmaschinen, indem sie zusammen mit der Durchmesserzahl im Cordier-Diagramm aufgetragen wird.

DefinitionBearbeiten

Die Herleitung der Laufzahl stützt sich auf die Definitionsformeln der Strömungsmaschinen-Kenngrößen Durchflusszahl   und Druckzahl  :

 

Diese werden so umgeformt, dass der Durchmesser des Laufrades eliminiert wird und die Laufraddrehzahl   linear auftritt:

 

Der Volumenstrom   des Laufradaustritts und die spezifische Stutzenarbeit   bedeuten Anforderungen, die an die Strömungsmaschine gestellt werden.

AbgrenzungBearbeiten

Zur Beschreibung von Windturbinen wird die Schnelllaufzahl verwendet. Diese gibt das Verhältnis von der Umlaufgeschwindigkeit der Blattspitze zur Windgeschwindigkeit an.

LiteraturBearbeiten

  • Bohl, Willi; Elmendorf, Wolfgang: Strömungsmaschinen 1: Aufbau und Wirkungsweise Vogel; Auflage: 10. Würzburg 2008, ISBN 978-3834331304, Seite 74
  • Sigloch, Herbert: Strömungsmaschinen: Grundlagen und Anwendung Hanser; Auflage 5, aktualisierte Auflage;2013 Carl Hanser Verlag München; ISBN 978-3-446-43242-0; Seite 118