Vorlage:Infobox See/Wartung/SeelängeVorlage:Infobox See/Wartung/SeebreiteVorlage:Infobox See/Wartung/Fläche

Lake Brownworth
Sentinel-2-Satellitenaufnahme vom Lake Brownworth
Geographische Lage Wright Valley, Viktorialand, Ostantarktika
Zuflüsse Oberer Wright-Gletscher, Onyx River
Abfluss Unterer Wright-Gletscher, Onyx River
Daten
Koordinaten 77° 26′ 0″ S, 162° 45′ 0″ OKoordinaten: 77° 26′ 0″ S, 162° 45′ 0″ O
Lake Brownworth (Antarktis)
Lake Brownworth (Antarktis)
Der Brownworthsee (rechts oben) auf einer Karte des Wright Valley

Der Lake Brownworth ist ein Schmelzwassersee im ostantarktischen Viktorialand. Er liegt unmittelbar westlich des Unteren Wright-Gletschers am östlichen Ende des Wright Valley.

Der United States Geological Survey kartierte den See anhand eigener Vermessungen und mithilfe von Luftaufnahmen der United States Navy zwischen 1956 und 1960. Das Advisory Committee on Antarctic Names benannte ihn 1972 nach dem US-amerikanischen Topographieingenieur Frederick S. Brownworth Jr. (1926–1996), der für den Survey an mehreren Forschungskampagnen in Antarktika teilnahm und von dem Luftaufnahmen von den Antarktischen Trockentälern einschließlich dieses Sees aus den Jahren 1970 bis 1971 stammen.

Weblinks Bearbeiten

  • Lake Brownworth. In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey, United States Department of the Interior, archiviert vom Original; (englisch).
  • Lake Brownworth auf geographic.org (englisch)