LNB Pro A 2009/10

Ligue Nationale de Basket Pro A 2009/10
Logo-LNB.gif
Dauer 3. Oktober 2009 – 13. Juni 2010
Reihenfolge der Austragung 17. Saison
Veranstalter Ligue Nationale de Basket (LNB)
Anzahl der Spiele 30
Anzahl der Mannschaften 16
Hauptrunde
Hauptrunden-MVP FrankreichFrankreich Ali Traoré
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ricardo Greer
Topscorer Derrick Obasohan
Bester Verteidiger John Linehan
Bester Nachwuchsspieler Andrew Albicy
Trainer des Jahres Ruddy Nelhomme
Play-offs
Französischer Meister Cholet Basket
   Vizemeister      Le Mans Sarthe Basket
Finals-MVP Mickaël Gelabale

LNB Pro A 2008/09

LNB Pro B 2009/10 ↓

Die Saison 2009/10 war die 17. Spielzeit der französischen Ligue Nationale de Basket Pro A, der höchsten Spielklasse im französischen Vereinsbasketball der Herren. Es war die insgesamt 88. Meisterschaft im französischen Basketball der Herren und die 23. Meisterschaft seit Gründung der Ligue Nationale de Basket (LNB). Die Hauptrunde startete am 3. Oktober 2009 und endete am 11. Mai 2010 mit dem 30. und letzten Spieltag. Die Play-off-Finalrunde um die Meisterschaft dauerte bis zum 13. Juni 2010.

Als Titelverteidiger startete ASVEL Lyon-Villeurbanne in die Saison, die gemeinsam mit Entente Orléans auch in der EuroLeague 2009/10 antraten. Im Eurocup 2009/10 wurde die Liga durch Cholet Basket, SLUC Nancy Basket und Le Mans Sarthe Basket vertreten.

Aufsteiger zur Saison 2009/10 waren Poitiers Basket 86 und Paris-Levallois Basket.

Französischer Meister wurde Cholet Basket, die sich im Finalspiel gegen Le Mans Sarthe Basket mit 81:65 durchsetzen konnten.

MannschaftenBearbeiten

Mannschaften der LNB Pro A 2009/10
Team Stadt Halle Plätze
Élan Sportif Chalonnais Chalon-sur-Saône Le Colisée 04.070
Cholet Basket Cholet Salle de la Meilleraie 05.191
JDA Dijon Dijon Palais des Sports Jean-Michel Geoffroy 04.628
BCM Gravelines Dunkerque Gravelines Sportica 03.500
Hyères Toulon Var Basket Hyères, Toulon Palais des Sports de Toulon, Espace 3000 04.700, 2.200
STB Le Havre Le Havre Salle des Docks Océane 03.598
Le Mans Sarthe Basket Le Mans Antarès 06.003
ASVEL Lyon-Villeurbanne Lyon Astroballe 05.556
SLUC Nancy Basket Nancy Palais des Sports Jean-Weille 06.027
Entente Orléans Orléans Palais des Sports d’Orléans 03.222
Paris-Levallois Basket Paris Stade Pierre de Coubertin, Palais des Sports Marcel-Cerdan 04.200, 3.050
Poitiers Basket 86 Poitiers Salle Saint-Éloi, Les Arènes 02.300, 4.000
Chorale Roanne Basket Roanne Halle André-Vacheresse 03.300
SPO Rouen Basket Rouen Salle des Cotonniers 01.300
Strasbourg IG Straßburg Rhenus Sport 06.200
JA Vichy Auvergne Vichy Palais des Sports Pierre Coulon 03.300

TabelleBearbeiten

= Abstiegs-Plätze (Plätze 15 und 16)
= Playoff-Plätze (Plätze 1 bis 8)

in Klammern: M = Meister der Vorsaison / P = Pokalsieger der Vorsaison / A = Aufsteiger zu dieser Saison

# Team Spiele Siege Niederlagen Körbe
1 Cholet Basket 30 23 7 2296:2125
2 Le Mans Sarthe Basket (P) 30 22 8 2390:2151
3 Chorale Roanne Basket 30 21 9 2490:2324
4 BCM Gravelines Dunkerque 30 20 10 2322:2254
5 SLUC Nancy Basket 30 19 11 2431:2212
6 Entente Orléans 30 18 12 2331:2168
7 Paris-Levallois Basket (A) 30 15 15 2378:2370
8 Poitiers Basket 86 (A) 30 15 15 2183:2223
9 ASVEL Lyon-Villeurbanne (M) 30 14 16 2233:2127
10 JA Vichy Auvergne 30 13 17 2140:2111
11 Hyères Toulon Var Basket 30 13 17 2441:2506
12 Élan Sportif Chalonnais 30 12 18 2343:2412
13 STB Le Havre 30 10 20 2223:2466
14 Strasbourg IG 30 10 20 2412:2542
15 SPO Rouen Basket 30 8 22 2290:2521
16 JDA Dijon 30 7 23 2172:2563

Playoffs 2009/10Bearbeiten

Viertel- und Halbfinale wurden im Best-of-Three-Modus ausgetragen. Das Finale wurde als einzelnes Spiel ausgetragen und fand am 11. Juni 2011 im Palais Omnisports de Paris-Bercy statt.

Viertelfinale Halbfinale Finale
                         
1 Cholet Basket 2        
8 Poitiers Basket 86 0  
1 Cholet Basket 2
  4 BCM Gravelines Dunkerque 1  
4 BCM Gravelines Dunkerque 2
5 SLUC Nancy Basket 0  
1 Cholet Basket 81
  2 Le Mans Sarthe Basket 65
2 Le Mans Sarthe Basket 2    
7 Paris-Levallois Basket 0  
2 Le Mans Sarthe Basket 2
  3 Chorale Roanne Basket 1  
3 Chorale Roanne Basket 2
6 Entente Orléans 1  

Vorlage:Turnierplan8/Wartung/Breiten

WeblinksBearbeiten