Hauptmenü öffnen

Kurzbrauen-Brillenkauz

Art der Gattung Brillenkäuze (Pulsatrix)
Kurzbrauen-Brillenkauz
Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Eigentliche Eulen (Strigidae)
Gattung: Brillenkäuze (Pulsatrix)
Art: Kurzbrauen-Brillenkauz
Wissenschaftlicher Name
Pulsatrix pulsatrix
(Wied-Neuwied, 1820)

Der Kurzbrauen-Brillenkauz (Pulsatrix pulsatrix) ist eine Eulenart aus der Familie der Eigentlichen Eulen (Strigidae). Sie kommt ausschließlich in Südamerika vor. Diese von König und Weick[1] vorgenommene Abtrennung der Unterart Pulsatrix perspicillata pulsatrix als eigene Art wird bisher nicht allgemein akzeptiert.[2][3][4]

Inhaltsverzeichnis

ErscheinungsbildBearbeiten

Der Kurzbrauen-Brillenkauz erreicht eine Körperlänge von 51 bis 52 Zentimetern und ist damit der größte Vertreter innerhalb der Gattung der Brillenkäuze. Oberscheitel und Nacken sind braun und kontrastieren nicht mit dem übrigen Körperobergefieder. Die Augenbrauen sind blass cremefarben und verhältnismäßig kurz. Der untere Teil des Gesichtsschleiers ist durch ein verhältnismäßig dünnes cremefarbenes Band vom übrigen Körperuntergefieder abgesetzt. Das Brustband ist braun. Die Augen sind braun bis blass orange-braun.

Vom Brillenkauz unterscheidet sich der Kurzbrauen-Brillenkauz durch den braunen Oberkopf. Der Gelbbrauenkauz ist deutlich kleiner und der Bindenkauz hat auffällig längere Augenbrauen. Alle vier Arten unterscheiden sich aber vor allem durch ihr Lautrepertoire.[1]

Verbreitungsgebiet und LebensraumBearbeiten

Der Kurzbrauen-Brillenkauz kommt von Ostbrasilien bis möglicherweise in den Nordosten von Argentinien vor. Im Norden überlappt sein Verbreitungsgebiet mit dem des Brillenkauzes. Der Gelbbrauenkauz und der Kurzbrauen-Brillenkauz sind in einzelnen Regionen sympatrische Arten. Der Kurzbrauen-Brillenkauz ist ein Standvogel, der halboffene Wälder und Wälder mit Lichtungen nutzt. Er kommt auch in der Nähe menschlicher Siedlungen vor.

LebensweiseBearbeiten

Der Kurzbrauen-Brillenkauz ist eine nachtaktive Eulenart. Sein Nahrungsspektrum besteht aus kleineren Säugetieren, kleinen Vögeln und anderen Wirbeltieren. Vermutlich nistet er in Baumhöhlen. Ansonsten ist über seine Fortpflanzungsbiologie nahezu nichts bekannt.

BelegeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

EinzelbelegeBearbeiten

  1. a b Claus König, Friedhelm Weick: Owls of the World. Christopher Helm, London 2008, ISBN 978-0-7136-6548-2: S. 351
  2. Avibase: Brillenkauz. Online, abgerufen am 5. August 2010
  3. International Ornithologist's Union: IOC World Bird List, version 2.5 - Owls. Online (Memento des Originals vom 17. Juli 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/worldbirdnames.org, abgerufen am 5. August 2010
  4. SACC 2008: Proposal (#326) to South American Classification Committee: Elevate the subspecies pulsatrix of the Spectacled Owl (Pulsatrix perspicillata) to species. Online, abgerufen am 5. August 2010