Kurzbiographien ist eine frei zugängliche Datenbank im Internet, die biografische und einige weitere Informationen zu in der Mathematik promovierten Personen bietet.

Sie wird von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) betrieben und von der deutschen Historikerin Renate Tobies betreut, auf deren Biographischen Lexikon in Mathematik promovierter Personen sie basiert.[1]

Mithilfe einer Suchmaske und der Möglichkeit Nachname, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Todesdatum etc. einzugeben, kann die Suche gesteuert werden. Die biografischen Daten stehen allen Mathematik-Interessierten frei zur Verfügung.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Renate Tobies: Biographisches Lexikon in Mathematik promovierter Personen. Dr. Erwin Rauner Verlag, Augsburg 2006.