Hauptmenü öffnen

Kurt Hasse (Kameramann)

deutscher Kameramann

Kurt Hasse (* 4. Juni 1916 in Königsberg; † 7. März 1999 in München; gebürtig Kurt Eberhard Hasse) war ein deutscher Kameramann.

Nach einer fotografischen Ausbildung arbeitete er zunächst in einem Kopierwerk. Seit 1935 war er Kameraassistent bei der Ufa. Als Co-Chefkameramann neben Reimar Kuntze zeichnete er erstmals 1949 verantwortlich.

Anfangs schuf Hasse noch mehrere Kurz-Dokumentarfilme, dann drehte er zahlreiche Spielfilme, von denen besonders die Attentats-Rekonstruktion Es geschah am 20. Juli, die Drama-Adaption Vor Sonnenuntergang, der Geldraubkrimi Bumerang und das Gerichtsdrama Stadt ohne Mitleid Beachtung fanden. Seit 1965 war Hasse ausschließlich für das Fernsehen tätig und hatte als Kameramann beträchtlichen Anteil an der Popularität der siebenteiligen Science-Fiction-Serie Raumpatrouille.

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten