Hauptmenü öffnen

Kunstforum Gummersbach

Museum in Deutschland

Das Kunstforum Gummersbach (vollständig Kunstforum Gummersbach e.V. Verein der Freunde und Förderer zeitgenössischer Kunst[1]) ist ein Kunstforum für zeitgenössische Kunst in Gummersbach. Vorsitzende ist Silke Knapp-Trauzettel,[2] Kunstlehrerin am Lindengymnasium Gummersbach.[3]

GeschichteBearbeiten

Der gemeinnützige Verein wurde im März 1988 von Kunstliebhabern und Künstler aus der Region gegründet.[4] Er ist keine Vereinigung bildender Künstler, sondern bezweckt allgemein die Initiierung kultureller Veranstaltungen, insbesondere die Ausrichtung eigener Kunstausstellungen sowie Ausstellungs-, Museums-, Galerie- und Atelierbesuche.[1]

Das Kunstforum Gummersbach präsentierte seine Ausstellungen über Jahrzehnte auch in der Galerie des Theaters der Stadt Gummersbach[4], wo es im Frühjahr 2018 in einer Ausstellung Retrospektive anlässlich des 30-jährigen Vereinsbestehens nochmals Bilder von 20 Künstlern der vergangenen drei Jahrzehnte zeigte. Als die Schließung des Theaters zum 11. Juni 2018 beschlossen war, kündigte Vizebürgermeister Jürgen Marquardt im Januar 2018 an, dass die Stadt Gummersbach dem Kunstforum in der zu sanierenden alten Vogtei in der Fußgängerzone feste Ausstellungsräumlichkeiten als Ersatz für die Theatergalerie zur Verfügung stellen wolle.[5] Im März 2018 allerdings ließ Bürgermeister Frank Helmenstein verlauten, dass dort keine Räume zur alleinigen Nutzung zur Verfügung gestellt werden können, da dies das angedachte Konzept zu sehr einschränken würde. Er bot an, dass das Kunstforum das Rathausfoyer als Ausstellungsort nutzen könne, dessen Zuschnitt laut der Vereinsvorsitzenden Silke Knapp-Trauzettel allerdings ungeeignet für diese Zwecke sei.[4]

Das Kunstforum Gummersbach ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV).[6]

Es werden 1 × jährlich Jahresgaben herausgegeben (Einzelstücke / niedrige Auflagen), die jedem Interessierten den Einstieg in das Kunstsammeln ermöglichen sollen und deshalb sehr günstig sind.

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Satzung. Kunstforum Gummersbach.
  2. Mit der Kunst in Dialog treten. Oberberg Aktuell, 2014.
  3. Britta Wonnemann: 30 Gipsfiguren als Abwechslung. Kölner Stadt-Anzeiger, 23. April 2008.
  4. a b c Kunstforum wird 30. Zum Geburtstag ein paar Sorgenfalten. Rheinische Anzeigenblätter, 16. März 2018.
  5. Reiner Thies: Kunstforum Gummersbach Stadt bietet Vogtei als Ersatz für Theatergalerie. Kölnische Rundschau, 15. Januar 2018.
  6. Kunstforum Gummersbach. Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine.