Kreuzweise Multiplikation

Methode, um eine Gleichung, bei der beide Seiten durch einen Bruch oder einen Bruchterm dargestellt werden, derart umzuformen, dass anschließend keine Brüche bzw. Bruchterme mehr vorliegen

Die kreuzweise Multiplikation (auch Kreuzmultiplikation und Multiplikation über Kreuz genannt) ist eine Methode, um eine Gleichung, bei der beide Seiten durch einen Bruch oder einen Bruchterm dargestellt werden, derart umzuformen, dass anschließend keine Brüche bzw. Bruchterme mehr vorliegen. Anwendung findet das Verfahren häufig bei Verhältnisgleichungen und Dreisatzaufgaben.

BeschreibungBearbeiten

Gegeben sei eine Bruchgleichung der Form

 

mit   und  . Werden nun beide Seiten dieser Gleichung mit   multipliziert, ergibt sich nach Kürzen der Brüche

 .

Bei der kreuzweisen Multiplikation wird also der Nenner der rechten Seite mit dem Zähler der linken und der Nenner der linken Seite mit dem Zähler der rechten multipliziert. Bei der anschaulichen Darstellung ergibt sich ein Kreuz, daher der Name:

 

BeispielBearbeiten

Gegeben sei die Gleichung:

 

Gesucht sei dabei der Wert von x, der jedoch wegen der Division durch 0 weder gleich 1 noch gleich 0 sein darf. Die Brüche können nicht gekürzt werden. Durch kreuzweise Multiplikation ergibt sich:

4x2 = (2x − 2)(2x + 3)

Die Entfernung der Klammern in der rechten Seite erfolgt durch zweifaches Ausmultiplizieren:

4x2 = 4x2 + 2x − 6

Jetzt subtrahiert man (4x2 + 2x) oder (4x2 − 6):

−2x = −6 bzw. 6 = 2x

Bei der Division durch −2 bzw. durch 2 erhält man:

x = 3

Als Probe könnte 3 in die erste Gleichung eingesetzt werden. Es folgt:

 

Somit ist die Lösung gültig.

LiteraturBearbeiten