Krating Daeng

thailändischer Energydrink

Krating Daeng (Thai: กระทิงแดง, dt. „roter Gaur“) ist ein hauptsächlich in Thailand verbreiteter Energydrink, der 1975 auf den Markt gebracht wurde.[1] Er wird in kleinen gelben Glasflaschen und verschiedenen Dosen verkauft.[2]

Eine Flasche Krating Daeng

Das Getränk wird von T. C. Pharmaceuticals produziert und vertrieben. Schlüsselbestandteile sind Koffein und Taurin, eine Aminosulfonsäure, die ursprünglich aus Stiergalle isoliert wurde, heute jedoch synthetisiert wird.[3]

Bezug zu Red BullBearbeiten

Der österreichische Unternehmer Dietrich Mateschitz war 1982 während einer Dienstreise in Ostasien auf Krating Daeng aufmerksam geworden und erwarb in der Folge die Lizenzrechte an der Marke.[4] Gemeinsam mit dem Eigentümer von T. C. Pharmaceuticals, Chaleo Yoovidhya, sowie dessen Sohn Chalerm, gründete Mateschitz in Österreich 1984 die Red Bull GmbH. Sie übernahmen Marketingkonzept und Grundrezeptur des Getränks, passten diese dem westlichen Geschmack an und gingen damit 1987 unter dem Namen Red Bull auf den europäischen Markt. Auch das Logo wurde dabei von Krating Daeng übernommen. Der Stier steht hierbei für Kraft, die Farbe Rot für Durchsetzungsvermögen und die Sonne für Energie.[3]

Verglichen mit Red Bull schmeckt Krating Daeng süßer, enthält weniger Koffein und hat keine Kohlensäure.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Krating Daeng – Der Energy Drink aus Thailand. In: www.krating-daeng.de. Abgerufen am 10. April 2022.
  2. Red Bull extra battle of the immortals energy drink. Abgerufen am 21. Januar 2020.
  3. a b c Red Bull: Ein Wirtschaftsimperium dank Dose. Abgerufen am 10. April 2022.
  4. Face value: Selling energy. Economist.com. 9. Mai 2002. Abgerufen am 22. Juni 2009: „How Dietrich Mateschitz turned Red Bull into a cult tipple