Koronis (altgriechisch)

diakritisches Zeichen im griechischen Alphabet
◌̓
Diakritische Zeichen
Bezeichnung Zeichen
Akut, einfach ◌́
Akut, doppelt ◌̋
Breve, darüber ◌̆
Breve, darunter ◌̮
Cedille, darunter ◌̧
Cedille, darüber ◌̒
Gravis, einfach ◌̀
Gravis, doppelt ◌̏
Haken ◌̉
Hatschek ◌̌
Horn ◌̛
Komma, darunter ◌̦
Koronis ◌̓
Kroužek, darüber ◌̊
Kroužek, darunter ◌̥
Makron, darüber ◌̄
Makron, darunter ◌̱
Ogonek ◌̨
Punkt, darüber ◌̇
Punkt, darunter ◌̣
Querstrich ◌̶
diakritischer
Schrägstrich
◌̷
Spiritus asper ◌̔
Spiritus lenis ◌̕
Tilde, darüber ◌̃
Tilde, darunter ◌̰
Trema, darüber ◌̈
Trema, darunter ◌̤
Zirkumflex ◌̂

Eine Koronis (griechisch ἡ κορωνίς, -ίδος hē korōnís, -ídos, Plural αἱ κορωνίδες hai korōnídes) ist ein altgriechisches diakritisches Zeichen. Es dient der Kennzeichnung der Krasis und wird dazu über den Vokal des zweiten Teils gesetzt. Eine Ausnahme bilden Verbindungen mit ἑτέρος wie θᾱτέρου (aus τοῦ ἑτέρου). Es gelten die Kontraktionsregeln.

BeispieleBearbeiten

  • καὶ ἔπειτα > κἄπειτα
  • τὸ αὐτό > τᾱὐτό(ν)
  • ἐγώ οἶμαι > ἐγᾠμαι
  • τὸ ὄνομα > τοὔνομα
  • μέντοι ἄν > μεντἄν
  • ὁ ἄνήρ > att. ἁνήρ; ion. ὡνήρ; äol. ὤνηρ (Psilose, Barytonese)
  • καλός καὶ ἀγαθός > καλός κἄγαθος (siehe Kalokagathia)
  • τὸ ἱμάτιον > θοιμάτιον (Hauchassimilation ohne Markierung der Krasis durch eine Koronis)

TypographieBearbeiten

Die Koronis sieht genau wie der Spiritus lenis aus (also zumeist ähnlich einem Apostroph) und wird auch mit der gleichen Drucktype gesetzt. Als separates Zeichen steht sie im Unicodeblock Kombinierende diakritische Zeichen unter dem Codepoint U+0343. Dies erlaubt auch eine abweichende Darstellung.