Konstantinteich (Freiberg)

Stausee in Deutschland

Der Konstantinteich ist ein Kunstteich in Zug im Erzgebirge. Er ist Bestandteil der Revierwasserlaufanstalt Freiberg.

Konstantinteich (Freiberg)
Konstantinteich1.jpg
Lage: Landkreis Mittelsachsen
Zuflüsse: Hohbirker Kunstgraben
Größere Orte in der Nähe: Freiberg
Konstantinteich (Freiberg) (Sachsen)
Konstantinteich (Freiberg)
Koordinaten 50° 52′ 33″ N, 13° 20′ 27″ OKoordinaten: 50° 52′ 33″ N, 13° 20′ 27″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: um 1580 / 1912–13
Höhe des Absperrbauwerks: 5,2 m
Höhe über Gründungssohle: 5,7 m
Höhe der Bauwerkskrone: 475,13 m ü. NN
Kronenlänge: 498 m
Kronenbreite: 3,5 m
Daten zum Stausee
Gesamtstauraum: 0,035 Mio. m³

GeschichteBearbeiten

Der Teich wurde 1925 als Vorlage- und Ausgleichspeicher für die im Konstantin- und Drei-Brüder-Schacht befindlichen Untertagekraftwerke (zweites Kavernenkraftwerke der Welt) genutzt. Der Damm ist ein Ring-Erddamm mit Lehmkerndichtung und Tarrasmauer. Heute dient er der gezielten Verteilung von Rohwasser für die Betriebswasserversorgung sowie der Fischereiwirtschaft. Der Konstantinteich liegt inmitten eines typischen Areals des Altbergbaus mit Halden und Schachtanlagen.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beschreibung auf der Internetpräsenz der Landestalsperrenverwaltung, abgerufen am 16. Juni 2012

WeblinksBearbeiten

Commons: Konstantinteich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien