Kong Frederik d. IX’s Bro

Die Kong Frederik d. IX’s Bro (dt.: König-Frederik-d.-IX.-Brücke) ist eine als Balkenbrücke mit Klappsegment ausgeführte kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke über den Guldborgsund zwischen den dänischen Inseln Falster und Lolland. Die nach dem dänischen König Frederik IX. benannte Brücke verbindet die Städte Nykøbing Falster und Sundby miteinander.

Kong Frederik d. IX’s Bro
Kong Frederik d. IX’s Bro
Brücke geöffnet – von der Falster-Seite aus betrachtet
Nutzung kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke
Überführt P9 Primærrute 9
Querung von Guldborgsund
Ort Nykøbing Falster, (Falster)/
Sundby, Lolland
Konstruktion Balkenbrücke mit Klappsegment
Gesamtlänge 295
Breite 33
Längste Stützweite 20
Lichte Weite 20
Baubeginn 1960
Fertigstellung 1962
Eröffnung 14. Mai 1963
Lage
Koordinaten 54° 45′ 32″ N, 11° 51′ 59″ OKoordinaten: 54° 45′ 32″ N, 11° 51′ 59″ O
Kong Frederik d. IX’s Bro (Sjælland)

Die Brücke führt die vierspurige Primærrute 9 (P9), die eingleisige Bahnstrecke Ringsted–Rødby Færge, einen Fuß- und einen Fahrradweg über den Sund. Da die P9 hier eine Kurzschlussstrecke zwischen Europastraße 47 (Vogelfluglinie) und Europastraße 55 bildet, die sich bei Eskilstrup östlich des Guldborgsundtunnelen vereinigen, stellt die Brücke eine wichtige Umgehungsmöglichkeit des Tunnels dar. Sie ist neben dem Tunnel und der Guldborgsundbroen die einzige feste Querung des Guldborgsundes und nach der Brücke in Guldborg die zweitälteste.

Im Zuge des Baus der Festen Fehmarnbelt-Querung und dem damit verbundenen zweigleisigen Ausbau der Strecke RødbyhavnOrehoved soll die Brücke auf zwei Eisenbahngleise erweitert werden. Dies ist nach einer Studie der dänischen Verkehrsministeriums ohne Neubau der Brücke möglich.[1]

Während des Umbaus der Strecke ist die Brücke für den Schiffsverkehr geschlossen und verriegelt. Nur in besonderen Fällen und unter festgelegten Vorsichtsmaßnahmen darf die Brücke geöffnet werden.[2]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Kong Frederik d. IX's Bro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Studie (Memento vom 22. Mai 2014 im Internet Archive; PDF; 2,5 MB) des dänischen Verkehrsministeriums von 2009, S. 35, abgerufen am 29. August 2012 (dänisch):
    „Som de to forrige broer, er Frederik d. 9’s bro, som er etableret i 1963, også omfattet af Femern Bælt projektet. Dette betyder at broen så gøres dobbeltsporet. Det forventes, at en udvidelse af den eksisterende bro er mulig.“
    Deutsch: „Wie die beiden vorgenannten Brücken [Storstrømsbroen und Masnedsundbroen] wird die Frederik d. 9’s bro, die 1963 errichtet wurde, vom Fehmarn-Belt-Projekt umfasst. Das bedeutet, dass die Brücke zweigleisig wird. Es ist davon auszugehen, dass eine Erweiterung der bestehenden Brücke möglich ist.“
  2. Kong Frederik den IX Bro. Procedure for åbning og aflåsning. TC 26-2021, TIB 2. Banedanmark, København 23. Juli 2021 (Gyldig fra: 07.08.2021; Gyldig til: 15.12.2021).