Kollegiatstift Arneburg

Kollegiatstift in Arneburg im heutigen Sachsen-Anhalt (Deutschland)

Das Stift St. Maria war ein Kollegiatstift in Arneburg im heutigen Sachsen-Anhalt (Deutschland).

LageBearbeiten

Das Stift lag auf der Burg südöstlich der Stadt.

GeschichteBearbeiten

Das Kollegiatstift wurde 1459 von Markgraf Friedrich dem Jüngeren gegründet, der sich häufiger in Arneburg aufhielt. Es war mit zwölf Kanonikern besetzt, wobei die Wahl des Dekans dem Kapitel selbst oblag. Mit der Einführung der Reformation in der Mark Brandenburg wurden frei werdende Präbenden des Kollegiatstifts nicht mehr besetzt, sodass dieses in den Folgejahren einging.

LiteraturBearbeiten

  • Christian Popp: Arneburg Kollegiatstift. In: Heinz-Dieter Heimann, Klaus Neitmann, Winfried Schich u. a. (Hrsg.): Brandenburgisches Klosterbuch. Handbuch der Klöster, Stifte und Kommenden bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts (= Brandenburgische historische Studien, Band 14). Band 1. Be.bra-Wissenschaft-Verlag, Berlin 2007, ISBN 978-3-937233-26-0. S. 131–137.

ArchivalienBearbeiten

Koordinaten: 52° 40′ 22,7″ N, 12° 0′ 28,6″ O