Koh-e Baba

Gebirgszug

Der Koh-e Baba (paschtunisch بابا غر Bâbâ Ǧar; persisch کوه بابا, DMG Kōh-i Bābā, ‚Berg des Vaters, Vaterberg‘)[1] ist eine Gebirgskette in Zentral-Afghanistan.

Koh-e Baba
Höchster Gipfel Shah Fuladi (5048 m)
Lage Bamiyan (Afghanistan)
Koh-e Baba (Afghanistan)
Koordinaten 34° 39′ N, 67° 37′ OKoordinaten: 34° 39′ N, 67° 37′ O

Er erstreckt sich nordwestlich von Kabul über eine Länge von etwa 250 km in Ost-West-Richtung und stellt die westliche Fortsetzung des Hindukusch dar. In diesem Sinne wird er bisweilen auch als westlicher Ausläufer der HKH-Kette und Teil der kontinentalen Gebirgsregion Hochasien gesehen. Im Shah Fuladi erreicht die Bergkette eine Höhe von 5048 m. Der Koh-e Baba bildet eine Wasserscheide zwischen mehreren Flusssystemen. Nach Norden hin wird der Gebirgszug über den durch das Bamiyan-Tal fließenden Kundus-Fluss zum Amudarja entwässert. Im Nordwesten des Gebirges entspringt der Hari Rud. Der Süden des Koh-e Baba wird vom Flusssystem des Hilmend entwässert.

Über den 3500 m hoch gelegenen Hajigak-Pass führt eine Hauptverbindungsstraße zwischen Kabul und Bamiyan.

AnmerkungenBearbeiten

  1. Persisches Online-Herkunftswörterbuch: Danach bedeutet „Vater“ auch „Erzeuger, Quelle, Ursprung“, da in diesem Gebirge mehrere Flüsse entspringen, darunter der bedeutende Hilmend-Fluss.

WeblinksBearbeiten

Artikel Koh-e Baba in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D86485~2a%3D~2b%3DKoh-e%20Baba