Kiehnwerder (Insel)

Insel im Ortsteil Kirchmöser der deutschen Stadt Brandenburg an der Havel

Kiehnwerder ist eine Insel im Ortsteil Kirchmöser der deutschen Stadt Brandenburg an der Havel. Sie trennt den Breitlingsee im Osten vom Möserschen See im Westen. In ihrer Form nähert sich Kiehnwerder einem nach Süden schmaler werdenden Dreieck an mit einer sich im Norden anschließenden schmalen Landzunge. Die Insel ist überwiegend bewaldet. Es sind mehrere Campingplätze eingerichtet.[1]

Kiehnwerder
Kiehnwerder von Süden
Kiehnwerder von Süden
Gewässer Breitlingsee (Osten),
Möserscher See (Westen)
Geographische Lage 52° 22′ 37″ N, 12° 27′ 30″ OKoordinaten: 52° 22′ 37″ N, 12° 27′ 30″ O
Kiehnwerder (Insel) (Brandenburg)
Kiehnwerder (Insel)
Länge 2,5 km
Breite 750 m
Fläche 12 ha
Höchste Erhebung 38 m
Einwohner unbewohnt

Die Insel gehört teilweise zum Landschaftsschutzgebiet Brandenburger Wald- und Seengebiet.[2]

Die Insel erreicht eine Höhe von 38 Metern über NHN und überragt so den Seespiegel um 10 Meter.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Brandenburg-Viewer. Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, abgerufen am 16. Januar 2016.
  2. Schutzgebiete in Deutschland. Bundesamt für Naturschutz, abgerufen am 16. Januar 2016.
  3. Die Stadtseen Plauer-, Breitling-, Möserscher-, Wend- und Quenzsee