Ken Hodge junior

kanadisch-US - amerikanischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Ken Hodge junior Eishockeyspieler
Geburtsdatum 13. April 1966
Geburtsort Windsor, Ontario, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 92 kg
Position Center
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 1984, 3. Runde, 46. Position
Minnesota North Stars
Karrierestationen
1984–1987 Boston College
1987–1990 Kalamazoo Wings
1990–1992 Boston Bruins
1992–1993 Tampa Bay Lightning
Atlanta Knights
San Diego Gulls
1993–1994 Binghamton Rangers
1994–1995 Kansas City Blades
1995–1996 Minnesota Moose
1996 EC Ratingen
1996–1998 Cardiff Devils

Kenneth David „Ken“ Hodge junior (* 13. April 1966 in Windsor, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler britischer Herkunft, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 1984 und 1998 unter anderem 157 Spiele für die Minnesota North Stars, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning in der National Hockey League auf der Position des Centers bestritten hat. Sein gleichnamiger Vater Ken Hodge senior war ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

KarriereBearbeiten

Hodge, dessen gleichnamiger Vater in den 1970er-Jahren zwei Stanley Cups mit den Boston Bruins gewann, spielte zunächst zwischen 1982 und 1984 an der St. John’s Preparatory School, einer High School im US-Bundesstaat Massachusetts. Von dort wechselte er im Sommer 1984 ans Boston College, wo er die folgenden drei Jahre parallel zu seinem Studium für das Universitätsteam in der Hockey East, einer Division im Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association. Gleich in seinem Rookiejahr überzeugte Hodge mit 64 Scorerpunkten und wurde zum Rookie of the Year der Division ernannt. Zudem wurde er im NHL Entry Draft 1984 in der dritten Runde an 46. Position von den Minnesota North Stars aus der National Hockey League ausgewählt. Nach einem von Verletzungen geprägten zweiten Collegejahr knüpfte der Mittelstürmer in seinem dritten Spieljahr wieder an die Leistungen vor seiner verletzungsbedingten Auszeit an und führte die Mannschaft zum Gewinn der Divisionsmeisterschaft im Frühjahr 1987.

Bereits nach seinem dritten Collegejahr wechselte Hodge im Sommer 1987 in den Profibereich, als er einen Vertrag bei den Minnesota North Stars unterzeichnete. Diese setzten den Angreifer in den folgenden drei Jahren aber hauptsächlich in ihrem Farmteam, den Kalamazoo Wings, in der International Hockey League ein, ohne dass ihm in dieser Zeit der dauerhafte Sprung in die NHL gelang. Er absolvierte lediglich fünf Spiele für die North Stars im Verlauf der Spielzeit 1988/89. Erst mit dem Transfer zu den Boston Bruins im August 1990 im Tausch für ein Viertrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 1992 gelang es Hodge sich einen NHL-Stammplatz im Ex-Team seines Vaters zu erarbeiten. Der Stürmer überzeugte gleich mit 59 Scorerpunkten – darunter 30 Tore – in 70 Einsätzen, die ihm eine Nominierung für das NHL All-Rookie Team der Spielzeit 1990/91 einbrachten. Im folgenden Jahr konnte Hodge aber nicht an die Vorsaison anknüpfen und verbrachte auf Wunsch des Managements ein Viertel der Saison bei den Maine Mariners in der American Hockey League. Im September 1992 trennten sich die Wege zwischen Spieler und Verein nach nur zwei Jahren, als Hodge gemeinsam mit Matt Hervey im Tausch für Darin Kimble zu den Tampa Bay Lightning transferiert wurde.

Auch in Tampa gelang es Hodge nicht seine Rookiesaison zu wiederholen und er absolvierte im Verlauf des Spieljahres lediglich 25 weitere NHL-Partien. Hauptsächlich ging er in der Saison 1992/93 für die Atlanta Knights und San Diego Gulls aufs Eis. Nach der Saison verließ der Angreifer die Lightning und schloss sich im Sommer 1993 als Free Agent den New York Rangers an. Dort spielte er aber lediglich im AHL-Farmteam Binghamton Rangers. In den Folgejahren gelang es Hodge ebenso nicht in die NHL zurückzukehren. Es folgten zwischen 1994 und 1996 einjährige Engagements bei den Kansas City Blades und Minnesota Moose in der IHL, ehe es ihn nach Europa zog.

Hodge wechselte zunächst in die Deutsche Eishockey Liga, wo er sechs Spiele für den EC Ratingen bestritt. Noch in derselben Saison wechselte er allerdings in die britische Ice Hockey Superleague, in der er zwei Jahre für den walisischen Hauptstadtklub Cardiff Devils spielte, mit dem er 1997 den Ligatitel errang. Nach der Spielzeit 1997/98 beendete der Kanadier im Alter von 32 Jahren seine aktive Karriere und zog sich aus dem Profigeschäft zurück.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1984/85 Boston College Hockey East 41 20 44 64 28
1985/86 Boston College Hockey East 21 11 17 28 16
1986/87 Boston College Hockey East 37 29 33 62 30
1987/88 Kalamazoo Wings IHL 70 15 35 50 24
1988/89 Kalamazoo Wings IHL 72 26 45 71 34 6 1 5 6 16
1988/89 Minnesota North Stars NHL 5 1 1 2 0
1989/90 Kalamazoo Wings IHL 68 33 53 86 19
1990/91 Maine Mariners AHL 8 7 10 17 2
1990/91 Boston Bruins NHL 70 30 29 59 20 15 4 6 10 6
1991/92 Maine Mariners AHL 19 6 11 17 4
1991/92 Boston Bruins NHL 42 6 11 17 10
1992/93 Atlanta Knights IHL 16 10 17 27 0
1992/93 Tampa Bay Lightning NHL 25 2 7 9 2
1992/93 San Diego Gulls IHL 30 11 24 35 16 14 4 6 10 6
1993/94 Binghamton Rangers AHL 79 22 56 78 51
1994/95 Kansas City Blades IHL 62 15 25 40 18 17 4 6 10 4
1995/96 Minnesota Moose IHL 75 14 40 54 28
1996/97 EC Ratingen DEL 6 1 3 4 0
1996/97 Cardiff Devils BISL 34 16 29 45 6 7 1 4 5 2
1997/98 Cardiff Devils BISL 32 10 19 29 18 9 4 10 14 0
NCAA gesamt 99 60 94 154 74
IHL gesamt 393 124 239 363 139 47 14 30 44 28
AHL gesamt 106 35 77 112 57
NHL gesamt 142 39 48 87 32 15 4 6 10 6
BISL gesamt 66 26 48 74 24 16 5 14 19 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten