Ein Katasterbuch ist das Verzeichnis des Kataster, also jene Bücher, Listen und Datenbanken, in denen die Flurstücke nach Lage, Nutzung, Größe, Besitzverhältnissen usw. verzeichnet sind. Es wird – wie das gesamte Liegenschaftskataster – vom zuständigen Kataster- bzw. Vermessungsamt geführt. Es dient dem Grundbuch als amtliches Verzeichnis entsprechend dem § 2 der Grundbuchordnung.

Zum Kataster gehört außer diesem „beschreibenden Teil der Bücher“ noch das Kartenwerk (Katastermappe), das die Flurstücke maßstäblich darstellt.

In der EDV werden die Katasterbücher in den meisten Bundesländern im Verfahren ALB (Automatisiertes Liegenschaftsbuch) geführt. Eine Umstellung auf das Verfahren ALKIS wird vorbereitet.