Hauptmenü öffnen

Ein Katarrh (auch katarrhalische Entzündung oder Catarrhus; v. altgriechisch καταρρεῖν katarrhein, deutsch ‚herunterfließen‘) ist eine Entzündung von Schleimhaut, häufig der Atmungsorgane, die mit einer vermehrten Absonderung wässrigen oder schleimigen Sekretes verbunden ist.[1]

Umgangssprachlich ist ein Katarrh (einen Katarrh haben) meist eine andere Bezeichnung für eine Erkältung in Form einer Entzündung der oberen Atemwege, also eine Sinusitis (die Sinusitis frontalis wird hier auch als „Stirnhöhlenkatarrh“ bezeichnet), Rhinitis, Pharyngitis und Laryngitis, welche häufig auch mit einer Bronchitis verbunden ist.

Aus einer Verballhornung des Wortes entstand der Begriff des Katers bei übermäßigem Alkoholkonsum.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 Wiktionary: Katarrh – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
  Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!