Kabinett Thabane II

Wikimedia-Liste

Das Kabinett Thabane II war das von 2017 bis 2020 amtierende Kabinett in Lesotho. Es wurde von Thomas Thabane (All Basotho Convention, ABC) gebildet, der nach den Wahlen 2017 nach über zwei Jahren Unterbrechung zum zweiten Mal als Premierminister vereidigt wurde. Das Kabinett wurde am 23. Juni, teilweise auch am 14. Juli 2017 vereidigt und bestand aus 27 Ministern aus vier Parteien. Außerdem gehörten dem Kabinett acht Deputy Ministers an.[1] Vizepräsident wurde Monyane Moleleki (Alliance of Democrats, AD). Das Kabinett löste das Kabinett Mosisili IV ab. Am 19. Mi 2020 wurde das Kabinett mit dem Rücktritt Thabanes aufgelöst und durch das Kabinett Majoro abgelöst.

KabinettBearbeiten

Dem Kabinett gehörten am 14. Juli 2017 die folgenden 27 Minister, darunter fünf Frauen, sowie Thabane und Moleleki an. Angegeben ist auch die jeweilige Parteizugehörigkeit. Tlohelang Aumane gehörte zum Zeitpunkt seiner Ernennung dem oppositionellen Democratic Congress an, gab jedoch an, zum AD übertreten zu wollen.

Ministerium Minister Geschlecht Partei Eintritt
in Kabinett
Austritt
Prime Minister
(Premierminister)
Thomas Thabane m ABC 2017*
Deputy Prime Minister, Parliamentary Affairs
(Stellvertretender Premierminister, Parlamentsangelegenheiten)
Monyane Moleleki m AD 2007**
Minister in the Prime Minister’s Office
(Minister im Büro des Premierministers)
Temeki Tšolo m ABC 2017*
Home Affairs
(Innere Angelegenheiten)
Tsukutlane Au m AD 2015** 2019 Ressortwechsel
Justice, Human Rights and Correctional Services
(Gerichtswesen, Menschenrechte und Strafvollzug)
Mahali Phamotsi w AD 2015** 2018 Ressortwechsel
Labour and Employment
(Arbeit und Beschäftigung)
Keketso Rantšo w RCL 2017
Social Development
(Soziale Entwicklung)
’Mathebatso Doti w ABC 2017 2019 Entlassung
Police and Public Safety
(Polizei und Öffentliche Sicherheit)
’Mampho Mokhele w ABC 2017
Finance
(Finanzen)
Moeketsi Majoro m ABC 2017
Local Government and Chieftainship Affairs
(Lokale Verwaltung und Angelegenheiten des traditionellen Herrschaftssystems)
Habofanoe Lehana m ABC 2017
Water
(Wasser)
Samyonyane Ntsekele m ABC 2017
Forestry, Range and Soil Conservation
(Forstwirtschaft, Natur- und Bodenschutz)
Motlohi Maliehe m ABC 2017 2018 Ressortwechsel
Energy and Meteorology
(Energie und Meteorologie)
Mokoto Hloaele m AD 2015** 2019 Ressortwechsel
Defence and National Security
(Verteidigung und Nationale Sicherheit)
Sentje Lebona m ABC 2017 2018
Public Works and Transport
(Öffentliche Infrastruktur und Verkehr)
Lehlohonolo Moramotse m ABC 2017 2018
Public Service
(Öffentlicher Dienst)
Theselo ’Maseribane m BNP 2017* 2018 Ressortwechsel
Development Planning
(Entwicklungsplanung)
Tlohelang Aumane m DC/AD 2017
Law and Constitutional Affairs
(Rechtswesen und Verfassungsangelegenheiten)
Lebohang Hlaele m ABC 2017 2019 Entlassung
Communications, Science and Technology
(Kommunikation, Wissenschaft und Technologie)
Joang Molapo m BNP 2017 2019 Ressortwechsel
Tourism, Environment and Culture
(Tourismus, Umwelt und Kultur)
’Mamotsie Motsie w ABC 2017 2018 Ressortwechsel/Rücktritt
Gender, Youth and Sports
(Gleichstellung, Jugend und Sport)
Kabelo Mafura m AD 2015** 2017 (Tod)[2]
Foreign Affairs and International Relations
(Äußere Angelegenheiten und internationale Beziehungen)
Lesego Makgothi m ABC 2017
Education and Training
(Erziehung und Ausbildung)
Mokhele Moletsane m AD 2016** 2018 Ressortwechsel
Small Business Development, Co-operatives and Marketing
(Entwicklung von Kleingewerbe, Kooperativen und Vermarktung)
Chalane Phori m ABC 2017
Agriculture and Food Security
(Landwirtschaft und Nahrungssicherheit)
Mahala Molapo m ABC 2017
Health
(Gesundheit)
Nyapane Kaya m ABC 2017 2018
Trade and Industry
(Handel und Industrie)
Tefo Mapesela m ABC 2017
Mining
(Bergbau)
Keketso Sello m ABC 2017

*) gehörte bereits früher dem Kabinett an, Wiedereintritt. **) gehörte für wenige Monate vor Vereidigung des Kabinetts Thabane II nicht dem Kabinett an.

Tod von Kabelo MafuraBearbeiten

Kabelo Mafura starb im Dezember 2017.

Umbildungen am 15. Februar 2018Bearbeiten

Mehrere Minister tauschten ihre Ressorts: ’Maseribane und Joang Molapo (beide BNP) sowie Maliehe und Motsie (beide ABC). Lehlohonolo Moramotse (ABC) wurde durch Maliehe Prince Maliehe (ABC, m) ersetzt, Nyapane Kaya (ABC) durch Nkaku Kabi (ABC, m). Mokhele Moletsane wurde Minister of Justice, Human Rights and Correctional Services, während Mahali Phamotse das vakante Ministerium Gender, Youth and Sports übernahm. Ntoi Rapapa – der Bruder von Samuel Rapapa (ABC) – wurde Minister of Education and Training (alle AD). Außerdem wurde der National Secret Service direkt dem Minister in the Prime Minister’s Office unterstellt.[3]

Entlassung und Rücktritte im August/September 2018Bearbeiten

Motlohi Maliehe wurde wegen seiner Kritik an Thabane und dessen Frau mit Wirkung vom 14. August 2018 entlassen.[4] Der Ministerposten blieb lange vakant.

’Mamotsie Motsie trat am 25. August 2018 aus gesundheitlichen Gründen zurück. Verteidigungsminister Sentje Lebona trat aus persönlichen Gründen am 14. September zurück, ’Mampho Mokhele war fortan kommissarisch auch für sein Ressort zuständig.[5] Schließlich wurde es durch Tefo Mapesela besetzt.

Umbildungen im Februar 2019Bearbeiten

Im Februar 2019 tauschten die folgenden Minister auf Anordnung Thabanes ihre Ressorts: Semano Sekatle (seit Dezember 2018 ABC) und Joang Molapo sowie Tsukutlane Au und Mokoto Hloaele.

Am 18. Februar 2019 entließ Thabane die Minister Lebohang Hlaele – seinen Schwiegersohn – und ’Mathebatso Doti, da sie vom Thabane-feindlichen Flügel gegen seinen Willen in das National Executive Committee der ABC gewählt worden waren.[6]

Umbildungen im Oktober 2019Bearbeiten

Am 8. Oktober 2019 kehrten Lehlohonolo Moramotse als Minister of Police and Public Safety und Motlohi Maliehe (beide ABC) als Minister for Social Development in das Kabinett zurück.[7]

Entlassungen im April 2020Bearbeiten

Am 3. April 2020 entließ Thabane die Minister Mapesela und Sello, die sich zusammen mit anderen Politikern für ein Misstrauensvotum gegen Thabane ausgesprochen hatten. Thabane selbst übernahm das Amt des Minister of Defence and National Security.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. New ministers sworn in. Lesotho Times vom 15. Juli 2017 (englisch), abgerufen am 17. Juli 2017
  2. Obituary: the ultimate strategist is no more. Lesotho Times vom 31. Dezember 2017 (englisch), abgerufen am 31. Dezember 2017
  3. Keiso Mohloboli: Cabinet reshuffle: NSS now under PM’s office. Sunday Express vom 18. Februar 2018 bei pressreader.com (englisch), abgerufen am 27. Juli 2018
  4. Pascalinah Kabi: Fractures weaken Lesotho’s ruling party. Mail & Guardian vom 5. September 2018 (englisch), abgerufen am 24. September 2018
  5. ’Mathabiso Ralengau: Lesotho defense minister quits: fifth cabinet official to leave. bloomberg.com vom 15. September 2018 (englisch), abgerufen am 17. September 2018
  6. Ministers Doti, Hlaele fired. Lesotho Times vom 26. Februar 2019 (englisch), abgerufen am 13. Januar 2020
  7. Pascalinah Kabi: Thabane reshuffles cabinet yet again. lestimes.com vom 8. Oktober 2019 (englisch), abgerufen am 19. April 2020
  8. Ministry of Defence and National Security. gov.ls (englisch), abgerufen am 19. April 2020