Hauptmenü öffnen

Ein Kabelfabrikationsturm ist ein Turmbauwerk zur Herstellung von Hochspannungskabeln welche als Isolationsmaterial zwischen dem die Hochspannung führenden Innenleiter und der äußeren Abschirmung als Isolator vernetztes Polyethylen (VPE, im Englischen als XLPE abgekürzt) verwenden. Die Kunststoffschicht ist, je nach benötigter Spannungsfestigkeit und geplanten Einsatz, bis zu einigen 10 cm dick und muss zur Vermeidung von Störstellen im Isolator sehr gleichmäßig (homogen) sein um Teilentladung, die zu einer Zerstörung des Kabels im Betrieb führen würden, zu vermeiden. Zur Gewährleistung der Homogenität erfolgt der Herstellungsprozess unter Reinraumbedingungen.

Der Einsatz eines Kabelfabrikationsturms für Hochspannungskabel hat den Vorteil gegenüber einer Fertigung in einer horizontalen Anlage, dass der Flächenbedarf der Fabrik geringer ist und sich die Prozessschritte zur Herstellung der homogenen Isolationsschicht in vertikaler Ausrichtung leichter realisieren lassen.

Realisierte ObjekteBearbeiten

  • Nexan-Werk, Halden, Norwegen (Höhe: 120 Meter)[1]
  • Abbeville, Vereinigte Staaten (Höhe: 113,7 Meter)[2]
  • Huntersville, North Carolina, Vereinigte Staaten[3]
  • Jebel Ali, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tower at Nexans Work auf Skyscrapercity.com. Abgerufen am 25. Februar 2016
  2. Prysmian unveils nation's first extra-high voltage cable plant, state's tallest building in Abbeville auf charlestonbusiness.com. Abgerufen am 25. Februar 2016
  3. Electric cable manufacturer jolts N.C. job growth (Memento des Originals vom 25. Februar 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/cleanenergyworksforus.org auf cleanenergyworksforus.com. Abgerufen am 25. Februar 2016
  4. Ducab powers ahead with HV facility auf gulfconstructiononline.com. Abgerufen am 25. Februar 2016