Königreich Koya

Das Königreich Koya bzw. Königreich Temne, auch Kquoja, Koya Temne, war von etwa 1450 bis 1896 ein vorkoloniales Königreich im heutigen Sierra Leone in Westafrika. Die Hauptstadt lag beim Cape Mount im heutigen Grand Cape Mount County in Liberia.

Bai Bureh, Führer des Temneaufstandes 1898

Der König trug den Titel Bai bzw. Obai. Die mehreren Kleinkönigreicher unter dem Koya-König wurden von Gbana geführt.

GeschichteBearbeiten

Das Königreich wurde von den Temne gegründet, die vor allem Handel mit den Portugiesen weiter im Süden trieben. Es gab eine enge Verbindung zu den britischen und französischen Kolonialmächten. Unter der Herrschaft von Nembanga wurde Ende 1788 ein Abkommen zur Einrichtung einer britischen Kolonie auf der heutigen Freetown Peninsula unterzeichnet. Das Königreich war aktiv am Sklavenhandel beteiligt.

Zwischen 1801 und 1807 kam es zum Krieg des Königreichs mit der britischen Kolonialmacht und den Susu. Hierbei gingen weite Teile der nördlichen Küste des heutigen Sierra Leone an die Briten sowie Port Loko an die Susu verloren. 1815 wurde der Hafen zurückgewonnen. 1841 gewannen die Temne den Krieg gegen die Loko.

Am 31. August 1896 wurde das Königreich britisches Protektorat. Ein Aufstand im Jahr 1898 war nicht erfolgreich.

Liste der KönigeBearbeiten

Amtszeit Name Anmerkung
1450–1680 ?
1680–1720 Naimbanna I. in Port Loko
1720 (1775?)–11. November 1793 Naimbanna II. (Nembgana) in Robanna
1793–1807 Farima IV. (Farama)
1807–1817 Bai Foki
1817–1825 Moriba Kindo Bangura
1825–1826 Kunia Banna
1826–1840 Fatima Brima Kama Königin
1840–1859 Moribu Kindo
1859–1872 Bai Kanta
1872–1887 vakant 1872–18?? amtierend Alimani Lahai Bundu
1887–1898 Bai Bureh in Kasseh
1890–1898 Kompa Bakari Bombolai (William Rowe) in Koya
1898 Fula Mansa Gbanka
1898–1905 ?
1905–1908 (als Chief) Bai Bureh in Kasseh

LiteraturBearbeiten

  • J. D. Fage, John E. Flint, John Desmond Clark et al.: The Cambridge History of Africa. Cambridge University Press, 1976, ISBN 0-521-20701-0, S. 174ff.
  • Adam Jones: The Kquoja Kingdom: A Forest State in Seventeenth Century West Africa. In: Paideuma. 29, 1983, S. 23–43.
  • Kenneth C. Wylie: The political kingdoms of the Temne. Africana Pub, 1977, ISBN 0-8419-0149-X.

WeblinksBearbeiten