Juozas-Balčikonis-Gymnasium Panevėžys

Schule in Litauen

BW

Juozas-Balčikonis-Gymnasium Panevėžys
Schulform Gymnasium
Ort Panevėžys
Bezirk Panevėžys
Staat Litauen
Koordinaten 55° 43′ 58″ N, 24° 21′ 26″ OKoordinaten: 55° 43′ 58″ N, 24° 21′ 26″ O
Schüler 772
Lehrkräfte 60
Leitung Raimondas Dambrauskas
Website www.jbg.puslapiai.lt
Gymnasium Panevėžys

Das Juozas-Balčikonis-Gymnasium Panevėžys (litauisch Panevėžio Juozo Balčikonio gimnazija) ist ein Gymnasium mit 772 Schülern und 60 Mitarbeitern in Panevėžys.

GeschichteBearbeiten

PiaristenschuleBearbeiten

Von 1727 bis 1832 existierte die Piaristenschule am Nordteil des Unabhängigkeitsplatzes (Nepriklausomybės aikštė). Man lernte Polnisch, Latein und Russisch. Die Schüler nahmen 1823/24 und 1831 an den antizaristischen Bewegungen teil. Die Schule absolvierten der Architekt Laurynas Stuoka-Gucevičius, der Ingenieur Stanislovas Kerbedis u. a.

BajorenschuleBearbeiten

Von 1841 bis 1865 war die Bajorenschule im neuen Schloss (jetzt: Klaipėdos g. 3) untergebracht, das an das russische Lehrerseminar überging. Die Lehrer und die Schüler nahmen am Aufstand von 1863 teil.

RealschuleBearbeiten

Von 1882 bis 1915 war hier die Realschule. Obwohl die Russifizierung stark war, gab es eine litauische nationale Bewegung und litauische Zeitungen. Von 1906 bis 1908 unterrichtete der Sprachwissenschaftler Jonas Jablonskis die litauische Sprache.

GymnasiumBearbeiten

Das erste litauische Gymnasium wurde am 1. Oktober 1915 errichtet. Wegen der guten Bildung nannte man die Schule „Respublik Panevėž“. Hier gab es viele litauische Jugendorganisationen wie „Meno kuopa“, Ateitininkai (eine katholische Jugendorganisation), Aušrininkai, die Pfadfinder und Lietuvos šaulių sąjunga (eine paramilitärische nicht-staatliche Organisation zur Unterstützung der litauischen Unabhängigkeit).

MittelschuleBearbeiten

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Schule zur Mittelschule. 1970 bekam sie den Namen des Direktors Juozas Balčikonis. Von 1945 bis 1992 wurden 179 Abiturienten mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Juozas-Balčikonis-GymnasiumBearbeiten

Nach der Unabhängigkeit Litauens von der UdSSR erlangte die Schule den Status des Gymnasiums.

DirektorenBearbeiten

  • 1925–1927: Konstantinas Šakenis
  • 1927–1934: Julijonas Lindė-Dobilas
  • 1935–1940: Jurgis Elisonas
  • 1940–1941: J. Navasaitis ir J. Keisminas
  • 1941–1944: Petras Būtėnas
  • 1944–1946: Juozas Janulionis
  • S. Pikelis
  • J. Truskauskas
  • T. Pranskaitis
  • A. Dobrodziejienė
  • Vytautas Baliūnas
  • ab 1990: Raimondas Dambrauskas.

Berühmte SchülerBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Panevėžio Juozo Balčikonio gimnazija, 2004 04 30: Algimanto Aleksandravičiaus fotosąsiuvinis. – Panevėžys: Amalkeros leidyba, 2005. – 40 p.: iliustr. – ISBN 9955-659-02-5
  • Panevėžio Juozo Balčikonio gimnazija prisiminimuose (sud. Vytautas Baliūnas). – Panevėžys: Amalkeros leidyba, 2007. – 800 p.: iliustr. – ISBN 978-9955-659-26-6