Hauptmenü öffnen

Jugendstrafanstalt Arnstadt

Gefängnis für männliche Jugendliche in Thüringen
BW
Informationen zur Anstalt
Name Jugendstrafanstalt Arnstadt
Bezugsjahr 2014
Haftplätze 280 im geschlossenen Vollzug
20 im offenen Vollzug
40 Jugendarrestplätze[1]
Mitarbeiter 145[2]
Anstaltsleitung Regierungsdirektorin Brüchmann
Website www.thueringen.de

Die Jugendstrafanstalt Arnstadt (JSA Arnstadt) ist eine Justizvollzugsanstalt mit angegliederter Jugendarrestanstalt[3] im Ortsteil Rudisleben der Stadt Arnstadt in Thüringen.

Zuständigkeit und HaftplätzeBearbeiten

Die Vollsreckungszuständigkeit der JSA Arnstadt ergibt sich aus der Thüringer Verordnung über den Vollstreckungsplan vom 16. Juni 2010.[4] Sie ist zuständig für den Vollzug an männlichen Gefangenen im Alter von 14 bis 21 Jahren sowie für den Freizeit-, Kurz- und Dauerarrest an weiblichen Jugendlichen und verfügt über insgesamt 340 Haftplätze, wovon 280 im geschlossenen Vollzug und 20 im offenen Vollzug sind. Außerdem stehen 40 Jugendarrestplätze zur Verfügung.

GeschichteBearbeiten

Am 14. August 2009 wurde mit dem Neubauvorhaben der Jugendstrafanstalt Arnstadt mit angegliederter Jugendarrestanstalt in Arnstadt-Rudisleben begonnen, welches die baulich veraltete und sanierungsbedürftige Jugendstrafanstalt Ichtershausen nebst Zweiganstalt Weimar ersetzen sollte und zur dauerhaften Nutzung mit Haftplätzen für 340 Häftlinge im Alter von 14 bis 21 Jahren konzipiert wurde. Die Bausumme der neuen Jugendstrafanstalt wurde damals mit 73 Millionen Euro veranschlagt. Am 7. Juli 2014 zogen die 167 Insassen und 145 Bediensteten der JSA Ichtershausen mit der endgültigen Inbetriebnahme ein Jahr später als ursprünglich geplant in die neue Haftanstalt um. Der Neubau wurde in knapp fünf Jahren für mehr als 80 Millionen Euro errichtet.

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://www.thueringen.de/th4/justizvollzug/jugendstrafanstalt-arnstadt/wir
  2. http://www.thueringen.de/th4/justizvollzug/jugendstrafanstalt-arnstadt/wir
  3. http://www.thueringen.de/th4/justizvollzug/allgemeines/zustaendigkeiten/
  4. Thüringer Verordnung über den Vollstreckungsplan vom 16. Juni 2010. (PDF) Thüringer Justizministerium, abgerufen am 8. Juli 2014.

Koordinaten: 50° 51′ 8″ N, 10° 59′ 8″ O