Hauptmenü öffnen

Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld

Wasserschloss, welches als Justizvollzugsanstalt genutzt wird
Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld
Untermaßfeld mit Wasserschloss
Informationen zur Anstalt
Name Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld
Bezugsjahr 1813
Haftplätze 357
Mitarbeiter 174
Anstaltsleitung Regierungsdirektor Kreisel[1]
Website www.thueringen.de

Die Justizvollzugsanstalt Untermaßfeld ist ein als Justizvollzugsanstalt genutztes Wasserschloss in der Gemeinde Untermaßfeld in Thüringen. Sie ist zuständig für den Regelvollzug an männlichen Gefangenen bis zu zwei Jahren und sechs Monaten, ausgenommen Freiheitsstrafen bis zu sechs Monaten aus dem Landgerichtsbezirk Gera.[2]

GeschichteBearbeiten

Die Wasserburg stammt aus der Zeit um 1150–1200. Die gesamten Außenwerke wurden Ende des 17. Jahrhunderts abgerissen. Im Jahr 1813 wurde das Arbeits- und Zuchthaus Untermaßfeld als Zentralstrafanstalt des Herzogtums Sachsen-Meiningen eröffnet. Nach jahrelangem Umbau, Ausbau sowie Schließungen und Inbetriebnahme wurde 1997 eine 6 m hohe Anstaltsmauer um das Gebäude herum gebaut.[3]

Heutige NutzungBearbeiten

Die Justizvollzugsanstalt verfügt über insgesamt 357 Haftplätze, wovon 345 im geschlossenen und 12 im offenen Vollzug sind. Diesen stehen 174 Bedienstete gegenüber.[2]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.thueringen.de/de/justizvollzug/untermassfeld/Kontakte
  2. a b https://www.thueringen.de/de/justizvollzug/untermassfeld/wir/zustaendigkeit
  3. Archivlink (Memento vom 18. März 2013 im Internet Archive)

Koordinaten: 50° 31′ 58,9″ N, 10° 24′ 51,1″ O