Jubiläumsmedaille „30 Jahre Nationale Volksarmee“

Die Jubiläumsmedaille „30 Jahre Nationale Volksarmee“ war eine Auszeichnung der Nationalen Volksarmee (NVA) der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), welche anlässlich des 30. Jahrestages der NVA am 1. März 1986 in einer Stufe vom Minister für Nationale Verteidigung Heinz Keßler geschaffen wurde. Ihre Verleihung erfolgte an einen ausgewählten Personenkreis der NVA, alle anderen erhielten das Abzeichen zum 30. Jahrestag der NVA. Unter den ersten ausgezeichneten befand sich der Minister für Staatssicherheit Erich Mielke, der die Medaille am 1. März erhielt.[1]

Jubiläumsmedaille
„30 Jahre NVA“
GDR Jubilee Medal 30 Years of the National Peoples Army.jpg
Orden am Band (Avers)
Stifter: Minister für Nationale Verteidigung
Stiftungsjahr: 1986
Bandschnalle:
GDR Ehrenmedaille 30 Jahre National Volksarmee BAR.png
Trageweise: linke Brustseite

Aussehen und TrageweiseBearbeiten

Die versilberte Medaille zeigt auf ihrem Avers eine nach oben gerichtete Kalaschnikow, an der eine nach rechts wehende Truppenfahne der NVA befestigt ist. Darunter ist ein nach links gerichteter Lorbeerzweig abgebildet. Das Revers der Medaille zeigt ganzflächig das Staatswappen der DDR mit der Umschrift FÜR DEN SCHUTZ DER ARBEITER-UND-BAUERN MACHT innerhalb eines Lorbeerkranzes (Dienstwappen der NVA). Getragen wurde die Medaille an der linken oberen Brustseite des Beliehenen an einer weißbezogenen pentagonalen Spange, in dessen Ordensband mittig drei grüne Mittelstreifen eingewebt sind. 3 mm vom Saum entfernt ist beidseitig zusätzlich ein schwarz-rot-goldner Streifen eingewebt, der 3 mm breit ist. Die dazugehörige Interimspange ist von gleicher Beschaffenheit.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Klaus H. Feder, Uta Feder: Auszeichnungen im Ministerium für Staatssicherheit der DDR. 1950 bis 1990. Feder, Rosenheim 1996, ISBN 3-9805114-0-5, S. 129.