Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung

Die Journalisten-Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung (JAKAS) ist eine Einrichtung zur Aus- und Fortbildung von Journalisten mit Sitz in Sankt Augustin. Sie wurde 1979 gegründet und gehört zur Konrad-Adenauer-Stiftung.[1]

Journalisten-Akademie im Gebäude der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sankt Augustin

AngeboteBearbeiten

  • Journalistische Nachwuchsförderung (JONA): studienbegleitendes Ausbildungsprogramm
  • MedienKolleg: Fortbildungsprogramm für berufstätige Journalisten
  • Medienwerkstatt: Schulungsangebot für Schülerzeitungsredakteure

Journalistische NachwuchsförderungBearbeiten

Die journalistische Nachwuchsförderung ist Teil des Begabtenförderungswerks der Konrad-Adenauer-Stiftung und bildet Stipendiaten in Print, Hörfunk, Fernsehen und Multimedia aus. Das Programm ist studienbegleitend konzipiert. So verpflichten sich die Stipendiaten, während des Semesters als freie Mitarbeiter im Medienbereich zu arbeiten. In den Semesterferien finden praktische Ausbildungsseminare statt, zudem gehören vier Pflichtpraktika zum Ausbildungsprogramm.[2]

Nach eigenen Angaben unterstützte die journalistische Nachwuchsförderung im Jahre 2009 150 Stipendiaten, 800 Absolventen haben das Programm durchlaufen.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Journalisten Akademie: Die 3 Säulen. Archiviert vom Original am 28. November 2011. Abgerufen am 2. Januar 2012.
  2. Journalisten Akademie: Programm – Im Semester zur Uni, in den Ferien zur JONA. Archiviert vom Original am 8. September 2011. Abgerufen am 2. Januar 2012.