Joakim Brahe

schwedischer Reichsrat

Joakim Brahe († 9. November 1520 in Stockholm) war schwedischer Adliger und Reichsrat.

WerdegangBearbeiten

Joakim Brahe war Sohn des Adligen und Gutsbesitzers Peder Magnusson Brahe und Öllegård Turesdotter. Am 30. März 1516 heiratete er Margaret Eriksdotter Wasa, Schwester von Gustav I. Wasa (1523–1560 König von Schweden).

Er sympathisierte mit Sten Sture dem Jüngeren, der als Reichsverweser die Unabhängigkeit Schwedens von Dänemark (Kalmarer Union) zu erreichen versuchte. Seine Verbundenheit mit Sten Sture führte zu seiner Hinrichtung beim Stockholmer Blutbad.

NachkommenBearbeiten

  1. Per Brahe der Ältere (1520–1590)
  2. Brita Joakimsdotter Brahe
  3. Öllegård Joakimsdotter Brahe
  4. Mauritz Brahe

LiteraturBearbeiten

  • Anders Fryxell: Erzählungen aus der Schwedischen Geschichte, Band 2, Stockholm und Leipzig, 1843.
  • Erik Gustav Geijer: Geschichte Schwedens, Band 3, Hamburg, 1836.
  • Johannes Öhquist: Das Nordische Dreigestirn, Stuttgart, 1941.
  • Lauritz Weibull: Nordisk historia. Forskningar och undersökningar. Del III. Från Erik den helige till Karl XII., Stockholm, 1949