Joachim Häfele

deutscher Soziologe, Kriminologe und Hochschullehrer

Joachim Häfele (* 1967 in Nagold[1]) ist ein deutscher Soziologe und Kriminologe. Er ist Professor für Kriminologie an der Polizeiakademie Niedersachsen.

Biographie Bearbeiten

Häfele studierte Soziologie, Psychologie, Rechtswissenschaften sowie Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Universität Wuppertal und der Universität Hamburg und promovierte 2011 an der Fakultät für Wirtschafts- u. Sozialwissenschaften der Universität Hamburg, wozu er ein Promotionsstipendium vom Evangelischen Studienwerk Villigst erhielt. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter war er 2003 bis 2006 bei Fritz Sack am Hamburger Institut für Sicherheits- und Präventionsforschung (ISIP) und anschließend bis 2014 an der HafenCity Universität Hamburg tätig. Er absolvierte verschiedene internationale Forschungsaufenthalte.[1][2] Von 2014 bis 2018 war er Gastwissenschaftler an der HafenCity Universität und Lehrbeauftragter an der Universität Hannover für die Fächer Soziologie und „Methoden der empirischen Sozialforschung“.[2]

Seit 2015 ist Häfele Professor an der Polizeiakademie Niedersachsen in Oldenburg.[2]

Forschungsschwerpunkte Bearbeiten

  • Empirische Polizeiforschung[2]
  • Urbane (Un)Sicherheit, Kriminalitätsfurcht und Kriminalprävention[2]
  • Urbane Gewaltphänomene[3]
  • (In)Toleranzen im urbanen Kontex[2]
  • Abweichendes Verhalten, Soziale Probleme und Soziale Kontrolle in der Sicherheitsgesellschaft[2]
  • Vorurteilsgeleitete Handlungen in urbanen Räumen[2]

Veröffentlichungen (Auswahl) Bearbeiten

  • Kontrollierte Konsumtionslandschaften. Sprung Verlag, Hamburg 2011, ISBN 978-3-940272-01-0.
  • Die Stadt, das Fremde und die Furcht vor Kriminalität. Springer VS, Wiesbaden 2013, ISBN 978-3-531-18483-8. (Zugleich Dissertation).
  • als Hrsg. mit Fritz Sack, Volker Eick, Hergen Hillen: Sicherheit und Kriminalprävention in urbanen Räumen. Aktuelle Tendenzen und Entwicklungen. Springer VS, Wiesbaden 2017, ISBN 978-3-658-16315-0.
  • Urbane Gewaltphänomene. In: Ingrid Breckner, Albrecht Göschel, Ulf Matthiesen (Hrsg.): Stadtsoziologie und Stadtentwicklung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Nomos-Verlag, Baden-Baden 2020, ISBN 978-3-8487-3340-8, S. 415–428.
  • als Hrsg. mit Bernhard Bogerts, Benny Schmidt: Verschwörung, Ablehnung, Gewalt. Transdisziplinäre Perspektiven auf gruppenbezogene Aggression und Intoleranz. Springer Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2020, ISBN 978-3-658-31700-3.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. a b Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit: Aggression Gewalt Exzess gegen die anderen. Broschüre der Tagung des Symposium Forensik am 16./17. Oktober 2017 in Erfurt. Online im Archiv Symposium Forensik abgerufen am 15. September 2021.
  2. a b c d e f g h Professor an der Polizeiakademie Dr. Joachim Häfele. In: Polizeiakademie Niedersachsen. Abgerufen am 11. Februar 2021.
  3. Joachim Häfele: Urbane Gewaltphänomene. In: Ingrid Breckner, Albrecht Göschel, Ulf Matthiesen (Hrsg.): Stadtsoziologie und Stadtentwicklung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis. 1. Auflage. Nomos-Verlag, Baden-Baden 2020, ISBN 978-3-8487-3340-8, S. 415–428.