Jim Bohannon

US-amerikanischer Fernseh- und Radiomoderator

James Everett „Jim“ Bohannon (* 7. Januar 1944 in Corvallis, Oregon; † 12. November 2022 in Seneca, South Carolina[1])[2] war ein US-amerikanischer Fernseh- und Radiomoderator.

LebenBearbeiten

Bohannon besuchte die Lebanon High School in Lebanon (Missouri) und die Southwest Missouri State University in Springfield (Missouri); er diente in der US-Army.[2] 2003 wurde er in die National Radio Hall of Fame aufgenommen und war für den Marconi Award der National Association of Broadcasters in der Kategorie Network Syndicated Personality of the Year nominiert.

Er stand bei Westwood One unter Vertrag. Seine US-weit ausgestrahlte Late-Night-Radioshow The Jim Bohannon Show wird von über 350 Stationen übernommen. Sie wurde im August 2019 von geschätzt 6,5 Millionen Menschen wöchentlich gehört.[3] Des Weiteren moderierte er die Show America in The Morning, eine ebenfalls US-weit ausgestrahlte Show, die im Dezember 2015 von dem Moderator John Trout übernommen wurde. Bohannon steuerte jedoch weiterhin Interviews und andere Beiträge in Form eines täglichen Features bei.[4]

PrivatesBearbeiten

Bohannon war seit 1998 verheiratet.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. -: James Everett Bohannon. In: legacy.com. 12. November 2022, abgerufen am 12. November 2022 (amerikanisches Englisch).
  2. a b c Jim Bohannon in der Notable Names Database (englisch); abgerufen am 18. Februar 2021
  3. Top Talk Audiences. In: TALKERS magazine - “The bible of talk media.” 3. Mai 2017, abgerufen am 26. September 2019.
  4. Bohannon Leaves “America in the Morning.” In: insideradio.com. 16. Dezember 2015, abgerufen am 27. September 2019 (englisch).