Jeff Rona

US-amerikanischer Filmkomponist

Jeffrey Carl „Jeff“ Rona (* 3. März 1957 in Culver City, Los Angeles, USA) ist ein US-amerikanischer Komponist für Filmmusik.

BiografieBearbeiten

Rona studierte Weltmusik sowie Konzert- und Orchesterkomposition. Er startete seine Karriere hauptsächlich als Synthesist und arbeitete eng mit Hans Zimmer und Mark Isham zusammen. Anfang der 1990er war er als technischer Assistent an mehreren Filmen beteiligt. Mit seiner eigenen Band „Luxurious“ hat er sich der elektronischen Musik verschrieben.

Seit Ende der 1990er Jahre schrieb er die Filmmusik für große Kinofilme. So im Jahre 2001 für Exit Wounds – Die Copjäger. Ende 2002 verließ er Media Ventures und gründete mit „Silkscreen Music“ ein eigenes Projekt. Außerdem schreibt er die monatliche Kolumne „The Reel World“ für die US-Ausgabe der Zeitschrift „Keyboards“.

2018 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences berufen, die jährlich die Oscars vergibt.[1]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

als Komponist Serien

sonstige Tätigkeiten

Legende

  • A = Arrangeur
  • K = Keyboards
  • M = Musiker
  • MP = Musikproduzent
  • OL = Orchesterleiter
  • S = Synthesizer
  • SE = Soundeffekte

LiteraturBearbeiten

  • Synchronization – From Reel to Reel. Music Sales Ltd, 1987, ISBN 0-88188-560-6, als Taschenbuch: Hal Leonard Publishing Corporation, Milwaukee, Wis. 1990, ISBN 0-88188-905-9.
  • MIDI: The Ins, Outs and Trus. Hal Leonard Publishing Corporation, Milwaukee, Wis. 1988, ISBN 0-88188-560-6, 1994 als The MIDI Companion: The Ins, Outs and Throughs, ISBN 0-7935-3077-6.
  • Producing Great Soundtracks for Digital Video
  • The Reel World: Scoring for Pictures. Miller Freeman Books, San Francisco 2001, ISBN 0-87930-591-6.
  • Jethro Tull Flute Solos: As Performed by Ian Anderson. Hal Leonard Publishing Corporation, Milwaukee, Wis. 2006, ISBN 1-4234-0977-9.

AuszeichnungenBearbeiten

  • 1998: ASCAP Award[2]
  • 2008: ASCAP Award für die Fernsehserie Brotherhood[2]
  • 2009: ASCAP Award für die Fernsehserie Brotherhood[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Academy invites 928 to Membersphip. In: oscars.org (abgerufen am 26. Juni 2018).
  2. a b c Awards. Internet Movie Database, abgerufen am 19. Januar 2016 (englisch).