Hauptmenü öffnen

Jacob Niclas Ahlström

schwedischer Kapellmeister und Komponist
Jacob Niclas Ahlström

Jacob Niclas Ahlström (* 5. Juni 1805 in Visby; † 14. Mai 1857 in Stockholm) war ein schwedischer Kapellmeister und Komponist.

LebenBearbeiten

Sein 1824 an der Universität Uppsala begonnenes Studium konnte Ahlström wegen Geldmangels nicht zu Ende führen und schloss sich deshalb einer fahrenden Theatergruppe an. Er lebte von 1832 bis 1842 als Domorganist und Musiklehrer in Västerås und war danach bis zu seinem Tode Theaterkapellmeister und Organist in Stockholm. 1845 gab er ein Konzert in Berlin mit schwedischen Volksweisen und -tänzen.

Ahlström komponierte zwei Opern zu Libretti von Frans Hedberg, Schauspielmusiken (u. a. zu Agne, Positivhataren, Ringaren i Nôtre Dame, Hinko und Urdur), eine Vokalsinfonie, Kammermusik und Lieder. Gemeinsam mit Per Conrad Boman gab er die Svenska folksånger, folkdanser och folklekar heraus, die bekannteste der im 19. Jahrhundert erschienenen Volksliedsammlungen in Schweden. Außerdem gab er seit 1852 das Musikalische Taschenbuch (schwedisch Musikalisk fickordbok) heraus, das in mehreren Auflagen erschien.

LiteraturBearbeiten