Hauptmenü öffnen
J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1948
Sitz Coesfeld, Deutschland
Leitung Michael Ostendorf, Jan Ostendorf, Ralf Ebel, Heinz Rothues
Mitarbeiterzahl rund 750 (2018)[1]
Umsatz 229 Mio. € (2018)[2]
Branche Hersteller von Farben, Lacken und Lasuren
Website https://www.jwo.com/

Die J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG ist ein Hersteller von Farben, Lacken und Lasuren für die Industrie und für den Endverbraucher.

Inhaltsverzeichnis

AllgemeinBearbeiten

Die Firma JWO stellt seit der Gründung im Jahre 1948 durch Josef W. Ostendorf neben Farben noch Lacke und Lasuren für Baumärkte und Einzelhandel her. J.W. Ostendorf ist einer der führenden Hersteller in der Branche für Farben, Lacke, Lasuren und beschäftigt über 700 Angestellte im In- und Ausland. Neben der Tochterfirma „Renaulac“  in Cestas, einer Stadt in Frankreich (mit über 120 Mitarbeiter), die 2012 von Ostendorf übernommen wurde, liegt der Hauptsitz in Coesfeld.

Ostendorf entwickelt Marken und produziert Farben unter Eigennamen für Großunternehmen in ganz Deutschland. Die größte Partnerschaft ist mit dem Baumarkt „toom“. Andere belieferte Baumärkte sind zum Beispiel Hellweg und BayWa.

Die Farbfabrik besteht aus zwei Werken und einem Log Port. Das Gelände ist ca. 30.000 Quadratmeter groß.

JWO ist seit dem 1. Oktober 2019 ein Teil der Hempel A/S (Aktiengesellschaft), da der dänische Konzern 65 % der Anteile erworben hat, um so deren globalen Wachstumsstrategie voranzutreiben. Hempel beschäftigt momentan über 8000 Mitarbeiter und produziert Schiffslacke.

Ostendorf beschreibt sich selbst als den  modernsten Farbenhersteller in Europa und ist auf dem globalen Wirtschaftsmarkt im Bereich der Herstellung von Farben einer der führenden Unternehmen. Im Mittelpunkt für das Unternehmen liegt die Ökoeffizienz, wodurch eine möglichst gute, umweltfreundliche und nachhaltige Produktion ermöglicht  wird. Seit 2008 verfügt JWO über ein Güterverteilzentrum mit ca. 65.000 Palettenplätzen direkt an der Fabrik um einen schnellen Güterexport zu ermöglichen. Dort befinden sich außerdem hochwertige Musterräume für Kundenpräsentationen in Form von simulierten Baumärkten.

GeschichteBearbeiten

1948 wurde die Gesellschaft von Josef W. Ostendorf zur Produktion von Dispersionsfarben, Lacke und Bautenschutzmittel in Coesfeld gegründet. 1968 gewann die JWO (J.W. Ostendorf GmbH) die ersten Baumärkte für die eigenen Produkte. Aufgrund des Wachstums wurde die Produktion 1971 auf ein 30.000 Quadratmeter großes Gelände im Süden von Coesfeld verlegt. 1991 wurde eine neue Dispersionsfarbenfabrik und 1997 eine neue vollautomatische Produktionsanlage für abgetönte Dispersionsfarben in Betrieb genommen. Im Jahr 2002 wurde die JWO als bisher einziger Farbenproduzent in Europa nach der Methodik der Lebensmittelindustrie hygienezertifiziert. 2006 wurden die Betriebsräume der JWO um eine moderne 10.000 m² große Halle erweitert.[3]

ProdukteBearbeiten

  • Dispersionsfarben
  • Lacke
  • Holzbehandlung
  • Sprühlacke
  • Effekte
  • Tinting
  • Plug & Spray

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. farbeundlack.de, Mitarbeiter: [1]
  2. farbeundlack.de, Umsatz: [2]
  3. jwo.com: https://www.jwo.com/Unternehmensgruppe/Erfolgsgeschichte/s_14/