Ivanpass

Berg in Bosnien und Herzegowina

Der Ivanpass (serbokroatisch Ivan sedlo/Иван седло) ist ein Gebirgspass in Bosnien und Herzegowina und verbindet Sarajevo unweit der Bosna mit Mostar an der Neretva. Er befindet sich zwischen den Orten Tarčin (Gemeinde Hadžići) im Norden und Bradina (Gemeinde Konjic) im Süden am Übergang zwischen Bosnien und der Herzegowina.

Südportal des Ivan-Straßentunnels (2017)
Station Ivan der damaligen Narentabahn

Durch den Pass führt die Magistralstraße M17 mit dem 645 Meter langen Ivan-Straßentunnel[1] und die normalspurige Bahnstrecke Sarajevo–Ploče mit dem 3221 Meter langen Ivan-Eisenbahntunnel. Der Straßentunnel diente ursprünglich der inzwischen eingestellten schmalspurigen Narentabahn.[2]

Damit handelt es sich bei dem einröhrigen Tunnel um die wichtigste Straßenverbindung zwischen Bosnien und der Herzegowina sowie den Großstädten Sarajevo und Mostar. Erst mit der Fertigstellung des in Planung befindlichen Teilstücks der bosnischen Autobahn 1 wird dieses Nadelöhr durch eine leistungsfähige Straßenverbindung ersetzt werden.[3]

WeblinkBearbeiten

Commons: Ivan Sedlo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Foto des Nordportals. In: Wikimedia, 14. August 2010.
  2. Ploče-Bahn. Elmar Oberegger, 2006, abgerufen am 5. August 2014.
  3. JP Autoceste FBiH: Koridor Vc - Autocesta (bosnisch, Memento vom 27. Februar 2014 im Internet Archive)

Koordinaten: 43° 44′ 41,3″ N, 18° 2′ 21,8″ O