Irschenhausen

Siedlung in Deutschland

Irschenhausen ist ein Ortsteil der oberbayerischen Gemeinde Icking im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Irschenhausen
Gemeinde Icking
Koordinaten: 47° 58′ 7″ N, 11° 26′ 10″ O
Höhe: 699 m
Postleitzahl: 82057
Vorwahl: 08178
Irschenhausen (Bayern)
Irschenhausen

Lage von Irschenhausen in Bayern

Katholische Filialkirche St. Anian in Irschenhausen (September 2014)
Katholische Filialkirche St. Anian in Irschenhausen (September 2014)

Der Ort liegt nördlich des Kernortes Icking an der TÖL 19. Unweit östlich verläuft die B 11, östlich fließt auch die Isar. Die A 95 verläuft westlich.

KulturBearbeiten

Das Hollerhaus am Neufahrner Weg 3 ist ein kultureller Treffpunkt für Lesungen, Ausstellungen und Konzerte. Es diente 1995 bis 2008 als „Pension Resi“ in der Fernsehkrimiserie Der Bulle von Tölz.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

In der Liste der Baudenkmäler in Icking sind für Irschenhausen acht Baudenkmäler aufgeführt:

  • Die im Kern aus dem 14./15. Jahrhundert stammende katholische Filialkirche St. Anian ist ein Saalbau mit eingezogenem Chor und westlichem Zwiebelturm. Die Kirche wurde wohl im 17. Jahrhundert verändert und im Jahr 1922 verlängert.
 
Haus Eggenberg (ehemalige Villa, jetzt ein Gymnasium)

BodendenkmälerBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Adolf Erbslöh (1881–1947), Maler, Wegbereiter der modernen Kunst, lebte und starb in Irschenhausen
  • O. W. Fischer (1915–2004), österreichischer Schauspieler, lebte in den 1960er Jahren auf dem von ihm erbauten „Katzenschlössl“ in Irschenhausen
  • Peter Kremer (* 1958), Schauspieler („Siska“), lebt in Irschenhausen
  • Marianne Langewiesche (* 1908 in Irschenhausen; † 1979), Schriftstellerin
  • D. H. Lawrence (1885–1930), englischer Schriftsteller, wohnte im September 1927 in Irschenhausen
  • Erich von Manstein (* 1887 in Berlin; † 1973 in Irschenhausen), Heeresoffizier in der Wehrmacht und Generalfeldmarschall
  • Rainer Maria Rilke (1875–1926) hielt sich Ende August/Anfang September 1914 und im Januar 1915 in Irschenhausen auf; das heutige Wohnhaus (damals Pension Schönblick) erinnert mit einer Gedenktafel daran
  • Gebhard Werner von der Schulenburg (1881–1958), Schriftsteller, Publizist und Theater-Autor, lebte 1936 in Irschenhausen
  • Leo Geyr von Schweppenburg (* 1886; † 1974 in Irschenhausen), Offizier, zuletzt General der Panzertruppe im Zweiten Weltkrieg sowie Oberbefehlshaber der Panzergruppe West

WeblinksBearbeiten

 Commons: Irschenhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien