Infanterie-Division Wahn

Die Infanterie-Division Wahn war eine deutsche Infanteriedivision im Zweiten Weltkrieg.

Die Infanterie-Division Wahn wurde im Januar 1944 als sogenannte Schatten-Division im Zuge der 24. Aufstellungswelle im Wehrkreis VI aufgestellt. Die Aufstellung erfolgte auf dem Truppenübungsplatz Wahn, bei Köln, aus Teilen der 182. Reserve-Division.

Sie wurde Ende Februar der Heeresgruppe Nord unterstellt. Am 16. März 1944 wurde die Infanterie-Division Wahn zur Auffrischung der vorher stark dezimierten 331. Infanterie-Division eingesetzt.

Kommandeur der Division war der Generalleutnant Heinz Furbach, späterer Kommandeur der 331. Infanterie-Division.

Die Gliederung der Division war:

  • Grenadier-Regiment Wahn 1
  • Grenadier-Regiment Wahn 2
  • Artillerie-Bataillon Wahn
  • Pionier-Bataillon Wahn

LiteraturBearbeiten

  • Samuel W. Mitcham (2007). German Order of Battle. Volume Two: 291st – 999th Infantry Divisions, Named Infantry Divisions, and Special Divisions in WWII. PA; United States of America: Stackpole Books. ISBN 978-0-8117-3437-0. S. 234