Indravati

Fluss in Indien
Indravati
Verlauf der Indravati als linker Nebenfluss der Godavari

Verlauf der Indravati als linker Nebenfluss der Godavari

Daten
Lage Odisha, Maharashtra, Chhattisgarh (Indien)
Flusssystem Godavari
Quellgebiet Dandakaranya-Kette (Ostghats)
19° 26′ 46″ N, 83° 7′ 10″ O
Quellhöhe ca. 914 m
Mündung in die GodavariKoordinaten: 18° 43′ 24″ N, 80° 15′ 46″ O
18° 43′ 24″ N, 80° 15′ 46″ O
Mündungshöhe 106 m
Höhenunterschied ca. 808 m
Sohlgefälle ca. 1,4 ‰
Länge 585 km
Einzugsgebiet 40.625 km²[1]
Linke Nebenflüsse Nandiraj
Rechte Nebenflüsse Bhaskal, Narangi, Boarding, Nibra, Kotri, Bandia, Gudra, Pamulgatami, Parlkota
Durchflossene Stauseen Indravati-Talsperre
Mittelstädte Nabarangpur, Jagdalpur
Kleinstädte Kotpad
Indravati bei Jagdalpur (Chhattisgarh)

Indravati bei Jagdalpur (Chhattisgarh)

Chitrakot-Wasserfall

Chitrakot-Wasserfall

Die Indravati (Odia: ଇନ୍ଦ୍ରାବତୀ ନଦୀ, Hindi: इंद्रावती नदी, Marathi: इन्द्रावती, Telugu: ఇంద్రావతి నది) ist ein ca. 585 km langer linker Nebenfluss der Godavari, des zweitlängsten Stroms Indiens.

VerlaufBearbeiten

Die Indravati entspringt in der Dandakaranya-Kette in den Ostghats im indischen Bundesstaat Odisha.[2] Am Oberlauf wird sie von der Indravati-Talsperre aufgestaut. Ein Großteil des Wassers wird zu Zwecken der Energieerzeugung und Bewässerung zum Hati, einem Nebenfluss des Tel, umgeleitet. Unterhalb der Talsperre fließt die Indravati nach Westen an den Städten Nabarangpur, Kotpad und Jagdalpur vorbei nach Chhattisgarh, wo sie im Distrikt Bastar eine der unberührtesten und schönsten Regionen des Landes durchfließt. An der Einmündung der rechten Nebenflüsse Pamulgatami, Parlkota wendet sie sich nach Süden und bildet auf den letzten 125 km die Grenze zwischen den zentralindischen Staaten Maharashtra and Chhattisgarh. Nach rund 585 km mündet sie von Norden in die Godavari.[3]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Die Indravati bildet die Lebensader des Distrikts Bastar. Westlich von Jagdalpur formt der Fluss den bekannten Chitrakot-Wasserfall, den breitesten Wasserfall Indiens. An den Ufern des Flusses im Distrikt Dantewara befindet sich der Indravati-Nationalpark, der meistbesuchte Nationalpark in Chhattisgarh.

WeblinksBearbeiten

Commons: Indravati – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Indravati – Einzugsgebiet und Länge (Memento des Originals vom 9. März 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nabarangpurzp.odishapr.gov.in
  2. Indravati, Quellgebiet – Karte mit Höhenangaben
  3. Indravati, Mündung – Karte mit Höhenangaben