Hauptmenü öffnen

Das Incisura-Scapulae-Syndrom bezeichnet die Kompression des Nervus suprascapularis. Bei einer Verknöcherung des sogenannten Ligamentum transversum scapulae superius (ein Band am Schulterblatt (Scapula) über der Incisura scapulae) entsteht ein knöcherner Kanal (Foramen scapulae) in dem der Nervus suprascapularis verläuft. Diese Kompression, die durch aktive Drehbewegungen der Schulter verstärkt werden, entstehen erhebliche Beschwerden. Eine häufige Folge ist eine Kraftminderung und Atrophie der Musculi infraspinatus und supraspinatus.

Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!