Illinois Institute of Technology

Universität in den Vereinigten Staaten

Das Illinois Institute of Technology (IIT) ist eine Technische Universität in Chicago, die 1940 gegründet wurde. Sie bildet durchschnittlich 6500 Studenten in den Fächern Mathematik, Ingenieurwesen, Architektur, Psychologie, Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft und Recht aus.

Illinois Institute of Technology
Motto Transforming Lives. Inventing the Future
Gründung 1940[1]
Trägerschaft privat
Ort Chicago, Illinois, USA
Präsident Raj Echambadi (seit 2021)[2]
Studierende 6.486 (Herbst 2021)[3]
Dozenten 389 (Herbst 2021)[3]
Stiftungsvermögen 235,5 Mio. US-Dollar
Hochschulsport Chicagoland Collegiate Athletic Conference
Website www.iit.edu
Das Hauptgebäude, das älteste Gebäude des IIT
Eingangsbereich der Crown Hall, entworfen von Mies van der Rohe, fertiggestellt 1956
Das McCormick Tribune Campus Center

GeschichteBearbeiten

Das Illinois Institute of Technology entstand 1940 unter diesem Namen aus der Vereinigung des Armour Institute of Technology, gegründet 1893, und dem Lewis Institute, gegründet 1895.[1] Das Gelände des IIT im Süden von Chicago im US-Bundesstaat Illinois war der erste derartige Campus in den USA gewesen und wurde 1938 von Ludwig Mies van der Rohe entworfen und realisiert. Mies griff bei dabei auf Planungen für die Vereinigte Seidenweberei AG in Krefeld zurück.[4] Bis heute gilt der architektonische Entwurf als beispielhaft. Anfang des 21. Jahrhunderts wurde der Campus um das McCormick Tribune Campus Center (MTCC) von Rem Koolhaas erweitert.[5] Der Metallurge Alan W. Cramb war 2015 bis 2021 Präsident der Universität; unter seiner Leitung wurde das Ed Kaplan Family Institute for Innovation and Tech Entrepreneurship eröffnet, das ein neuegebautes Universitätsgebäude bezog.[6]

 
Haupteingang des Kaplan Institute (2018)

Institute of DesignBearbeiten

 
North LaSalle in Chicago, Heimat des Institute of Design.

Das IIT Institute of Design wurde 1937 von László Moholy-Nagy als New Bauhaus gegründet. Der erste Standort war die Stadtvilla, die Richard Morris Hunt für den Kaufhausmogul Marshall Field an der Prairie Avenue errichtet hatte. Wegen finanzieller Schwierigkeiten musste die Schule 1938 vorübergehend schließen und wurde 1939 unter neuem Namen als Chicago School of Design wieder eröffnet. 1944 wurde sie umbenannt in Institute of Design und wurde als solches 1949 Teil des neu gegründeten Hochschulverbundes IIT. Das Chicago Institute of Design war die erste Hochschule in den USA, die ein Promotionsprogramm (PhD) im Bereich Design anbot.

Zahlen zu den Studierenden und den DozentenBearbeiten

Im Herbst 2021 waren 6.486 Studierende an der Illinois Tech eingeschrieben.[3] Davon strebten 2.998 (46,2 %) ihren ersten Studienabschluss an, sie waren also undergraduates.[3] Von diesen waren 32 % weiblich und 68 % männlich; 17 % bezeichneten sich als asiatisch, 4 % als schwarz/afroamerikanisch, 19 % als Hispanic/Latino, 38 % als weiß und weitere 16 % kamen aus dem Ausland.[3] 3.488 (53,8 %) arbeiteten auf einen weiteren Abschluss hin, sie waren graduates.[3] Es lehrten 389 Dozenten an der Universität, alle in Vollzeit.[3] 2019 waren es 6566 Studierende gewesen.[7]

PersönlichkeitenBearbeiten

DozentenBearbeiten

siehe auch Kategorie:Hochschullehrer (Illinois Institute of Technology)

AbsolventenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Illinois Institute of Technology – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b History of Illinois Tech. In: Illinois Institute of Technology www.iit.edu > About. Illinois Institute of Technology, Chicago, abgerufen am 17. Dezember 2022 (englisch).
  2. Leadership. In: Illinois Institute of Technology www.iit.edu > About. Illinois Institute of Technology, Chicago, abgerufen am 17. Dezember 2022 (englisch).
  3. a b c d e f g College Navigator – llinois Institute of Technology. In: Integrated Postsecondary Education Data System https://nces.ed.gov/ > College Navigator > llinois Institute of Technology. National Center for Education Statistics (NCES), U.S. Department of Education, Institute of Education Sciences (IES), 2022, abgerufen am 17. Dezember 2022 (englisch).
  4. Norbert Hanenberg, Daniel Lohmann: Master Plans and Deviations. Mies van der Rohe’s involvement in urban development at Verseidag Krefeld and iit Chicago. In: docomomo 56, 1/2017, S. 26–33
  5. Illinois Institute of Technology: IIT History (englisch). Eingesehen am 28. März 2010
  6. Past Presidents. In: Illinois Institute of Technology www.iit.edu > About > History of Illinois Tech. Illinois Institute of Technology, Chicago, abgerufen am 17. Dezember 2022 (englisch).
  7. https://web.iit.edu/about/quick-facts
  8. Vater des Mobiltelefons

Koordinaten: 41° 50′ 7″ N, 87° 37′ 34,3″ W