Hussin Kamaluddin

Sultan von Brunei

Hussin Kamaluddin (auch: Sultan Kamaluddin Malik Al Dzahir[1]) war der sechzehnte Sultan von Brunei nach offizieller Zählung.[2] Er folgte 1710 seinem Cousin Sultan Nassaruddin auf den Thron und herrschte bis zu seiner Abdankung 1730. Nach dem Tod von Sultan Muhammad Alauddin 1737 gelangte er erneut zur Herrschaft und regierte bis zu seiner endgültigen Abdankung 1740, kurz vor seinem Tod.[3]

LebenBearbeiten

Herkunft und FamilieBearbeiten

Hussin Kamaluddin war der Sohn von Muhammad Ali, des 12. Sultans von Brunei.[3] Seine drei Töchter, Raja Isteri Pengiran Anak Putri,Raja Isteri Pengiran Anak Noralam und Pengiran Isteri Pengiran Anak Bongsu wurden mit Sultan Omar Ali Saifuddin I. verheiratet.[3]

RegierungBearbeiten

Der Sultan ernannte 1730 seinen Sohn, Pengiran Bendahara Pengiran Anak Untong zum Raja von Dumpil Meruntum, Sabah.[4] In seiner Regierungszeit wurden auch die Brunei Pitis weiter verbreitet und Goldmünzen geprägt, die als Bild eine Katze trugen und den Titel des Sultans, 'Sultan Kamaluddin Malik Al Dzahir'.[1] Diese Pitis sind daher auch als Kuching Mas (Goldene Katze) bekannt. Möglicherweise ereignete sich in seiner Herrschaftszeit ein Bürgerkrieg, oder ein Konflikt mit einem anderen regionalen Königreich (Sulu). Diese Annahme basiert auf dem Vorhandensein eines königlichen Plattenpanzers, auf dem das alte königliche Emblem angebracht ist.[5][6][7]

Niederländische BerichteBearbeiten

Die Niederländer von Batavia (heute: Jakarta) sandten am 1. September 1721 einen Brief an den Herrscher von Brunei.[8] In dem Brief adressierten die Niederländer den Herrscher als Paduka Seri Sultan Ma-Alam Malicu Mataram Lalulla Fil Alam (in der Übersetzung: 'Malik al-Zahir Zillu'llahi fil-Alam).[8] Möglicherweise hatten die Niederländer Mataram in die Adresse aufgenommen, da eine der Frauen des Sultans eine Prinzessin von Mataram war: Puteri Raja Buwono Maimun.

TodBearbeiten

 
Mausoleum von Hussin Kamaluddin bei Makam Di Luba.

Hussin Kamaluddin starb 1740. Er wurde bei Makam Di Luba in der Umgebung von Bandar Seri Begawan beigesetzt. Nach seinem Tod erhielt er den Titel Marhum Di Luba. Sein Schwiegersohn Sultan Omar Ali Saifuddin I. wurde sein Nachfolger.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b The gold Pitis coin of Sultan Husin Kamaluddin, the 16th Sultan of Brunei (1710-1730 and 1737-1740). - bruneiroyalfamily. Abgerufen am 3. Februar 2018.
  2. Sejarah Sultan-Sultan Brunei (PDF) Abgerufen am 3. Februar 2018.
  3. a b c Brunei7. Abgerufen am 3. Februar 2018.
  4. Instagram post by @bruneiroyalfamily • Dec 25, 2015 at 6:36am UTC. Abgerufen am 3. Februar 2018.
  5. Topi besi Sultan Hussin Kamaluddin, Sultan Brunei yang ke 16. #sejarah #bruneiroyalfamily - bruneiroyalfamily. Abgerufen am 3. Februar 2018.
  6. Sarung tangan Sultan Hussin Kamaluddin, Sultan Brunei yang ke 16 ini secara keseluruhannya diperbuat - bruneiroyalfamily. Abgerufen am 3. Februar 2018.
  7. Baju besi milik Sultan Husin Kamaluddin, Sultan Brunei yang ke 16. Abgerufen am 3. Februar 2018.
  8. a b Brunei6. Abgerufen am 3. Februar 2018.
VorgängerAmtNachfolger
NassaruddinSultan von Brunei
1710–1730
Muhammad Alauddin
VorgängerAmtNachfolger
Muhammad AlauddinSultan von Brunei
1737–1740
Omar Ali Saifuddin I.