Hauptmenü öffnen

Der Horch 10 M 20 ist ein Pkw der oberen Mittelklasse, den die Horchwerke in Zwickau 1922 als erstes neues Modell nach dem Ersten Weltkrieg herausbrachten. Die Konstruktion wurde von Arnold Zoller bei der Argus Motoren Gesellschaft in Berlin übernommen. Deren Inhaber Moritz Straus hielt ab Anfang der 1920er Jahre auch die Aktienmehrheit der Horchwerke AG.

Horch

Bild nicht vorhanden

10
Produktionszeitraum: 1922–1926
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Tourenwagen, Limousine, Pullman-Limousine, Coupé , Cabriolet
Motoren: Ottomotoren:
2,6 Liter
(25,7–37 kW)
Länge: 4500–4550 mm
Breite: 1600–1730 mm
Höhe: 2000–2250 mm
Radstand: 3220–3300 mm
Leergewicht: 1300–2150 kg
Nachfolgemodell Horch 8

Das Fahrzeug hatte einen vorn eingebauten 4-Zylinder-Reihenmotor mit stehenden Ventilen und 1,6 Liter Hubraum. Er entwickelte 35 PS bei 2000/min. Über ein 4-Gang-Getriebe mit Schalthebel in der Wagenmitte trieb er die Hinterräder an. Die Wagen mit U-Profilrahmen hatten blattgefederte Starrachsen und waren als viersitzige Tourenwagen oder Stadt-Coupé lieferbar.

Im Juli 1923 wurde Paul Daimler Chefkonstrukteur bei Argus und überarbeitete den Motor. Er konstruierte einen Ventiltrieb mit obenliegender Nockenwelle, die von einer Königswelle angetrieben wurde. Durch diese Änderungen gab der Motor 50 PS bei 2800/min ab. Der ab 1924 angebotene Wagen hieß Horch 10 M 25, hatte als erster deutscher Wagen Vierradbremsen[1] und wurde ausschließlich in sechssitziger Ausführung geliefert. Bis 1926 entstanden etwa 2300 Stück.

Ab 1926 löste der Horch 8 diese Modellreihe ab.

Technische DatenBearbeiten

Typ 10 M 20 (10/35 PS) 10 M 25 (10/50 PS)
Bauzeitraum 1922–1924 1924–1926
Aufbauten T4, Cp4 T6, L4, PL4, Cb4
Motor 4 Zyl. Reihe 4-Takt 4 Zyl. Reihe 4-Takt
Ventile stehend (sv) obenliegende Nockenwelle (ohc) mit Königswelle
Bohrung × Hub 80 mm × 130 mm 80 mm × 130 mm
Hubraum 2612 cm³ 2612 cm³
Leistung (PS) 35 50
Leistung (kW) 25,7 37
Verbrauch 15 l/100 km 15 l/100 km
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h 95 km/h
Leergewicht 1300 kg 1870–2150 kg
Zul. Gesamtgewicht 1900 kg 2320–2600 kg
Elektrik 12 Volt 12 Volt
Länge 4550 mm 4500 mm
Breite 1600 mm 1730 mm
Höhe 2250 mm 2000 mm
Radstand 3220 mm 3300 mm
Spur vorne/hinten 1380 mm/1380 mm 1420 mm/1420 mm
Wendekreis

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. In einschlägigen Autozeitschriften schaltete Horch die ganzseitige Anzeige und verwies insbesondere auf „unsere neue Type 10/50 PS mit Vierradbremse, welche erstmalig auf der diesjährigen Berliner Automobil-Ausstellung (vom 5. bis 14. Dezember 1924) zur Ausstellung gebracht wird.“ Zeitschrift Der Herrenfahrer, 1. Jahrgang, Nummer 2 (1924)