Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Hohe-Loog-Haus

Schutzhütte

Das Hohe-Loog-Haus, auch Hambacher Hütte genannt, ist eine bewirtschaftete Schutzhütte des Ortsvereins Hambach des Pfälzerwaldvereins im Pfälzerwald. Sie befindet sich am Gipfel der Hohen Loog (619 m) in der Haardt.

Hohe-Loog-Haus
Hohe-Loog-Haus
Hohe-Loog-Haus
Lage Haardt (Pfälzerwald); Neustadt an der Weinstraße-Landkreis Südliche Weinstraße, Rheinland-Pfalz
Gebirgsgruppe Pfälzerwald
Geographische Lage: 49° 19′ 57,1″ N, 8° 5′ 41,1″ OKoordinaten: 49° 19′ 57,1″ N, 8° 5′ 41,1″ O
Höhenlage 614 m ü. NN
Hohe-Loog-Haus (Rheinland-Pfalz)
Hohe-Loog-Haus
Besitzer Pfälzerwaldverein
Bautyp Hütte; Sandstein
Übliche Öffnungszeiten Mittwoch, Samstag, Sonntag + Feiertage
Beherbergung 0 Betten, 0 Lager

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Die Hütte befindet sich etwa 100 Meter westlich des Gipfels der Hohe Loog. Während vom bewaldeten Gipfel keinerlei Aussicht möglich ist, besteht von der Hütte ein hervorragender Ausblick auf das Kalmitmassiv sowie in die Rheinebene. Die Hütte liegt in einer Höhe von 614 m[1].

Zugänge und WanderungenBearbeiten

Die Hütte kann nur zu Fuß über Wanderwege erreicht werden. Der kürzeste Zugang startet vom an der Kalmithöhenstraße gelegenen Wanderparkplatz am Hahnenschritt über den Zwergberg. Die Aufstiege aus der Rheinebene erfolgen von Maikammer aus über das Klausental oder das Alsterweiler Tal bzw. von Neustadt aus über das Kaltenbrunner Tal ebenfalls über den Hahnenschritt. Ein direkter Zugang ist von Neustadt aus über den Nollensattel und die Hohe-Loog-Ebene möglich. Ausgehend vom Hambacher Schloss kann die Hütte auch über den Sommerberg als Vorberg der Hohen-Loog erreicht werden. Letztendlich kann die Hütte auch vom Wanderparkplatz an der Kalmit wiederum über den Hahnenschritt erreicht werden. Die verschiedenen Aufstiegsmöglichkeiten (und daraus resultierenden Abstiegsvarianten) können leicht zu Rundwegen kombiniert werden. Die benachbarten Hütten des Pfälzerwald-Vereins sind das Kalmithaus, die Klausentalhütte und die Hellerhütte.

BildergalerieBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. LANIS: Topographische Karte. Abgerufen am 24. Januar 2017.

LiteraturBearbeiten

  • Landesamt für Vermessung und Geobasisinformation Rheinland-Pfalz - Topographische Karte 1 : 25000 - Naturpark Pfälzerwald, Blatt 6 Oberhaardt von Neustadt an der Weinstrasse bis zum Queichtal 2010, ISBN 978-3-89637-402-8.
  • Pietruska-Wanderkarte: Edenkoben - Die Urlaubsregion zwischen Landau und Neustadt. 1 : 25000. Pietruska Verlag, Rülzheim 2007, ISBN 978-3-934895-56-0.
  • Rother Wanderbuch Pfälzerwald und Deutsche Weinstraße, Bergverlag Rother GmbH, München 2013, S. 68, ISBN 978-3-7633-3077-5.
  • Bruckmann Wandern kompakt Pfälzerwald mit Bienwald, Bruckmann verlag GmbH, München, 2009, S. 73, ISBN 978-3-7654-4287-2.

WeblinksBearbeiten