Hauptmenü öffnen
Andrea Bienias bei ihrem zweiten Sieg Arnstadt (1982).

Hochsprung mit Musik war der Name eines Hochsprung-Meetings, das von 1977 bis 2014 jährlich in der Regel im Februar in der Sporthalle am Jahnsportpark in Arnstadt ausgetragen wurde.

Nachdem die Wettkämpfe in den ersten Jahren fast ausschließlich von heimischen Athleten dominiert worden waren, zog die Veranstaltung seit der Deutschen Wiedervereinigung regelmäßig auch internationale Spitzenathleten an, darunter zahlreiche Weltmeister und Olympiasieger.

2006 erzielte die Schwedin Kajsa Bergqvist in Arnstadt mit einer übersprungenen Höhe von 2,08 m einen Hallenweltrekord.

Am 8. Februar 2014 fand die Veranstaltung zum 38. und letzten Mal statt, nachdem kein Nachfolger für den scheidenden Meetingdirektor Hubertus Triebel gefunden worden war.[1][2]

SiegerlisteBearbeiten

Jahr Männer Höhe (m) Frauen Höhe (m)
2014 Iwan Uchow -4- 2,40 Kamila Lićwinko (POL) 2,00
2013 Alexei Dmitrik -2- 2,36 Tia Hellebaut (BEL) 1,96
2012 Alexei Dmitrik (RUS) 2,30 Anna Tschitscherowa -4- 2,06
2011 Iwan Uchow -3- 2,34 Swetlana Schkolina (RUS) 1,95
2010 Iwan Uchow -2- 2,35 Blanka Vlašić -2- 2,06
2009 Iwan Uchow (RUS) 2,36 Ariane Friedrich (GER) 2,02
2008 Andrei Silnow (RUS) 2,37 Blanka Vlašić (CRO) 2,03
2007 Jaroslaw Rybakow -3- 2,38 Anna Tschitscherowa -3- 1,98
2006 Jaroslaw Rybakow -2- 2,37 Kajsa Bergqvist (SWE) 2,08
2005 Jaroslaw Rybakow (RUS) 2,37 Anna Tschitscherowa -2- 2,00
2004 Stefan Holm -2- 2,36 Anna Tschitscherowa (RUS) 2,04
2003 Stefan Holm (SWE) 2,36 Marina Kupzowa -2- 2,02
2002 Pjotr Braiko (RUS) 2,31 Marina Kupzowa (RUS) 2,00
2001 Andrij Sokolowskyj (UKR) 2,35 Wita Palamar (UKR) 1,96
2000 Wjatscheslaw Woronin (RUS) 2,34 Wita Stjopina (UKR) 1,94
1999 Tomáš Janků (CZE) 2,31 Monica Iagăr (ROU) 1,96
1998 Charles Austin -2- 2,30 Amy Acuff (USA) 1,93
1997 Wolfgang Kreißig (GER) 2,30 Stefka Kostadinowa -2- 1,96
1996 Javier Sotomayor (CUB) 2,36 Stefka Kostadinowa (BUL)
Alina Astafei (GER) -2-
2,02
1995 Sorin Matei -3- 2,30 Heike Henkel -4- 1,95
1994 Ralf Sonn (GER) 2,31 Alina Astafei (ROU) 1,97
1993 Charles Austin (USA) 2,35 Heike Henkel -3- 2,00
1992 Sorin Matei -2- 2,34 Heike Henkel -2- 1,98
1991 Sorin Matei (ROU) 2,30 Heike Henkel (GER) 1,99
1990 Carlo Thränhardt (FRG) 2,30 Angela Barylla (GDR) 1,85
1989 Gerd Wessig -4- 2,24 Britta Vörös (GDR) 1,84
1988 Gerd Wessig -3- 2,28 Kerstin Kraeft (GDR) 1,86
1987 Mathias Grebenstein (GDR) 2,24 Susanne Beyer (Helm) -3- 2,00
1986 Gerd Wessig -2- 2,28 Andrea Bienias -3- 1,97
1985 Georgi Gadiew (BUL) 2,22 Susanne Helm -2- 1,95
1984 Gerd Wessig (GDR) 2,27 Heike Grabe (GDR) 1,88
1983 Carsten Siebert (GDR) 2,20 Susanne Helm (GDR) 1,87
1982 Rolf Beilschmidt -3- 2,20 Andrea Bienias -2- 1,90
1981 Rolf Beilschmidt -2- 2,24 Andrea Bienias (GDR) 1,87
1980 Henry Lauterbach -3- 2,23 Rosemarie Ackermann (GDR) 1,94
1979 Henry Lauterbach -2- 2,26 Kristine Nitzsche (GDR) 1,86
1978 Rolf Beilschmidt (GDR) 2,18 Almut Berg (GDR) 1,75
1977 Henry Lauterbach (GDR) 2,15 Martina Baumbach (GDR) 1,70

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hochsprung mit Musik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. leichtathletik.de: Arnstadt setzt zum Abschied auf Ivan Ukhov, 6. Februar 2014
  2. Thüringer Allgemeine vom 10. Februar 2014: Beim letzten Hochsprung mit Musik verpasst Uchow Weltrekord knapp, abgerufen am 29. März 2014