Hexulosen oder Ketohexosen ist die Bezeichnung für Ketosen mit einer unverzweigten Kette von sechs Kohlenstoffatomen (Hexosen). Zu den Hexulosen gehören beispielsweise Sorbose, Psicose und Tagatose. Die Keto-Gruppe befindet sich üblicherweise als freie oder als cyclisches Halbketal in C2-Position des Moleküls. Hexulosen haben bis zu drei asymmetrisch substituierte C-Atome, die oft mit den Trivialnamen abgeleiteten Präfixen arabino-, ribo-, xylo- oder lyxo- unterschieden werden.

Die Bezeichnung Hexulose entspricht der IUPAC/IUBMB-Regel 2-Carb-10.3.[1][2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. IUPAC/IUBMB, Joint Commission on Biochemical Nomenclature, Pure Appl. Chem., (1996) 68, S. 1919–2008.
  2. Beyer, H.; Walter, W.; Francke, W., Lehrbuch der Organischen Chemie, 24. Aufl.; S. Hirzel Verlag, Stuttgart 2004, S. 451–481.