Henning Hauger

norwegischer Fußballspieler

Henning Hauger (* 17. Juli 1985 in Bærum) ist ein norwegischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler, der 2008 norwegischer Meister wurde, debütierte 2006 in der norwegischen Nationalmannschaft. Sein Bruder Andreas Hauger war ebenfalls Fußballprofi.

Henning Hauger
Henning Hauger 01.JPG
Henning Hauger im April 2009
Personalia
Geburtstag 17. Juli 1985
Geburtsort BærumNorwegen
Größe 179 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1991–2001 Stabæk Fotball
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2002–2011 Stabæk Fotball 186 (7)
2011–2013 Hannover 96 3 0(0)
2012 Hannover 96 II 7 0(0)
2012 → Lillestrøm SK (Leihe) 9 0(0)
2013– IF Elfsborg 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2001 Norwegen U-16 6 0(0)
2002 Norwegen U-17 8 0(1)
2003 Norwegen U-18 5 0(0)
2003 Norwegen U-19 12 0(0)
2005 Norwegen U-21 14 0(0)
2006– Norwegen 23 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. Januar 2013

2 Stand: 15. Februar 2012

KarriereBearbeiten

VereinskarriereBearbeiten

Hauger spielte für Stabæk Fotball vom fünften Lebensjahr bis zu seinem fünfundzwanzigsten Lebensjahr.[1] Er rückte 2002 in den Profikader der Mannschaft auf, kam aber nicht in der Tippeligaen zum Einsatz. Sein Erstligadebüt feierte er als Einwechselspieler in der folgenden Spielzeit, es dauerte jedoch bis zur Spielzeit 2004, ehe er sich in die Startformation spielen konnte. Nach dem Abstieg des Klubs am Saisonende etablierte er sich in der zweiten Liga in der Stammformation des Klubs und konnte den direkten Wiederaufstieg feiern.

Auch in den folgenden Jahren blieb er Stabæk Fotball treu und wurde mit dem Klub 2008 norwegischer Landesmeister. Im Juli 2011 wechselte Hauger mit einer Vertragslaufzeit bis zum 30. Juni 2015[2] in die deutsche Bundesliga zu Hannover 96.[3] Am 1. September 2012 gab Hannover 96 bekannt, dass Hauger bis zum 31. Dezember 2012 an Lillestrøm SK ausgeliehen wird.[4]

Am 3. Januar 2013 gab Hannover 96 den Wechsel Haugers zum schwedischen Erstligisten IF Elfsborg bekannt.[5]

NationalmannschaftBearbeiten

In der Mannschaft, die sich vor allem Dank der Tore von Daniel Nannskog und Veigar Páll Gunnarsson im vorderen Bereich der Tabelle festsetzen konnte, empfahl sich Hauger für die Nationalmannschaft, in der er im Laufe des Jahres 2006 bei einer Länderspielreise nach Nordamerika gegen die US-amerikanische und die mexikanische Landesauswahl debütierte.

ErfolgeBearbeiten

Stabæk Fotball
Hannover 96

WeblinksBearbeiten

  Commons: Henning Hauger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Ich hatte stets Angebote“@1@2Vorlage:Toter Link/www.wochenblaetter.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., www.wochenblaetter.de vom 15. Dezember 2011
  2. Mitteilung auf der Webseite von Hannover 96 am 1. Juli 2011 (abgerufen am 1. Juli 2011)
  3. Hannover verstärkt sich mit Hauger und Sobiech, Mitteilung auf der Webseite des NDR vom 1. Juli 2011 (abgerufen am 1. Juli 2011)
  4. Hauger wird an Lilleström SK ausgeliehen@1@2Vorlage:Toter Link/www.hannover96.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Mitteilung auf der Webseite von Hannover 96 am 1. September 2012 (abgerufen am 2. September 2012)
  5. Hauger verlässt Hannover 96 und geht nach Schweden@1@2Vorlage:Toter Link/www.swp.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., Online-Ausgabe der Südwest Presse vom 4. Januar 2012 (abgerufen am 4. Januar 2012).